Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Minis waren erfolgreichstes Gastgeber-Team

Handball: Turnier der HSG Lengede/Gadenstedt Die Minis waren erfolgreichstes Gastgeber-Team

Insgesamt 43 Mannschaften nahmen am Neujahrs-Handballturnier der HSG Lengede/Gadenstedt teil - ein Drittel mehr als im vergangenen Jahr. Dennoch hatten die Organisatoren alles im Griff, und auch den kurzfristigen Ausfall von drei Mannschaften konnten sie auffangen.

Voriger Artikel
PAZ-Cup-Sieger feiert mit Helene Fischer
Nächster Artikel
30 Starter: Gute Resonanz beim Suppen-Cup auf dem Wintergrün in Edemissen

Die Superminis der HSG Lengede/Gadenstedt (rot, hier gegen die HSG Nord) belegten zwar den letzten Platz bei ihrem Turnier, waren aber mit Feuereifer bei der Sache.

Quelle: im

So trat die TKJ Sarstedt bei den B-Juniorinnen mit zwei Mannschaften an und sprang für den Ausfall der Heimmannschaft ein. Dafür musste der Trainer der Sarstedter ankündigen, dass sie am Folgetag statt der zwei gemeldeten E-Jugendmannschaften nur mit einer antreten können. Daraufhin meldete die SG Adenstedt noch eine zweite E-Jugend nach.

„Am Samstagabend, kurz nach 21 Uhr, kam es zu noch einem Ausfall bei den Herrenmannschaften“, sagte Stefan Jemric, Vorsitzender HSG Lengede/Gadenstedt. Daraufhin informierte der Veranstalter um 22.30 Uhr eine der Mannschaften, die als Nachrücker bei dem ausgebuchten Herrenturnier eingetragen waren. Und sofort die erste dieser Mannschaften, die SG Adenstedt, sagte um 23 Uhr zu, am nächsten Tag anzutreten.

Nicht nur in der Turnierorganisation, auch bei den meisten Gruppen erwies sich die HSG Lengede/Gadenstedt als guter Gastgeber. Lediglich die Minimannschaft holte ungeschlagen den ersten Platz. Ansonsten überließ die HSG den Gästen die Turniersiege.

Minis

Im Halbfinale besiegte der Nachwuchs der gastgebenden HSG den Nachbarn vom MTV Groß Lafferde mit 11:3 Toren. Im Finalspiel schlugen sie dann die JSG Garmissen/Dingelbe mit 9:7.

Die weitere Platzierungen: 3. MTV Groß Lafferde, 4. TSV Dollbergen, 5. HSG Nord, 6. TuS Grün Weiß Himmelsthür.

Superminis

Ungeschlagen holte sich die HSG Nord Edemissen den Turniersieg. Die heimischen Superminis der HSG Lengede/Gadenstedt belegten bei vier Mannschaften den vierten Platz hinter dem MTV Groß Lafferde. Auf Platz zwei kam TuS Grün Weiß Himmelsthür.

B-Juniorinnen

Einziges Peiner Team nach dem Ausfall der Gastgebermannschaft war die HSV Vechelde/Woltorf. Das Regionsliga-Team holte sich den dritten Platz hinter Sieger BW Himmelsthür und dem Garbsener Sportclub.

Die weiteren Platzierungen: 4. HSG Liebenburg-Salzgitter, 5. JSG Warberg/Lelm, 6. TKJ Sarstedt II, 7. TKJ Sarstedt I.

Damen

Das Damenturnier endete mit einem spannenden Finalspiel zwischen DJK Blau Weiß Hildesheim und der SG Zweidorf Bortfeld. DJK siegte 4:3. Das kleine Finale um Platz 3 zwischen der SG Adenstedt und dem BTSV Eintracht Braunschweig endete 3:3. Das Siebenmeterwerfen entschied die SG für sich.

Die weiteren Platzierungen: 5. HSG Weyhausen /Tappenbeck, 6. SG Ost, 7. MTV Immendorf.

E-Jugend

Der MTV Groß Lafferde entpuppte sich als bestes Team der vier Peiner Mannschaften im Achterfeld. Den Sieg mussten die Lafferder aber SF Söhre überlassen und sich mit Rang zwei begnügen.

Die weiteren Platzierungen: 3. Eintracht Hildesheim, 4. SG Adenstedt II, 5. TKJ Sarstedt, 6. JSG Warberg/Lelm, 7. SG Adenstedt I, 8. HSG Lengede/Gadenstedt.

C-Junioren

Da an diesem Turnier nur drei Mannschaften teilnahmen, wurde eine Hin- und Rückrunde ausgetragen. Erster wurde Regionsoberligist TuS Grün Weiß Himmelsthür, der vergangene Saison noch in der Landesliga angetreten war, vor dem Landesliga-Spitzenreiter Eintracht Hildesheim und der HSG Lengede/Gadenstedt aus der Regionsliga.

Herren

Nach fünfeinhalb Stunden Turnierzeit stand fest, dass der MTV Immendorf den Sieg nicht zum dritten Mal in Folge erringt. Das Finale verlor das Team mit 8:9 gegen Glück Auf Gebhardshagen. Im Spiel um Platz drei besiegte die TKJ Sarstedt die Mannschaft der SG Ost knapp mit 8:7.

Bei den weiteren Platzierungsspielen waren die Peiner Teams unter sich: Das Spiel um Platz 5 gewann der MTV Groß Lafferde mit 10:6 gegen die SG Adenstedt. Im Spiel um Platz sieben besiegte die HSG Lengede/Gadenstedt die HSG Ilsede 8:4.

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel