Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Der schlechte Start rächt sich jetzt

Volleyball-Regionalliga Der schlechte Start rächt sich jetzt

Die Volleyballerinnen der VG Ilsede biegen auf die Zielgerade ein. Viermal dürfen sie diese Saison in der Regionalliga noch antreten.

Voriger Artikel
Nordmeyer krönt Leistung mit Dunking
Nächster Artikel
Jahn-Mädchen sind Außenseiter im Spitzenspiel

Lena Basedow (hinten) von der SG Ilsede ärgert sich, dass der Ball im Netz landet.

TSG Westerstede – VG Ilsede. „Theoretisch haben wir noch die Chance, den Klassenerhalt zu erreichen“, sagt Betreuer Klaus Knicker. Praktisch sind die Möglichkeiten deutlich geringer. „Wir haben noch drei schwere Aufgaben vor uns“, ergänzt der Betreuer.

Neben dem Gastspiel in Westerstede müssen die Ilsederinnen auch noch beim SCU Emlichheim II antreten, einem Team, das selbst noch um den Klassenerhalt kämpft. Zudem kommt der Tabellenzweite aus Bremen-Horn nach Ilsede.

„Es muss schon alles optimal laufen, damit wir es noch schaffen können“, sagt Knicker. Durch die Ausgeglichenheit der Liga werde es für die VG-Damen selbst dann sehr knapp werden, wenn sie alle Begegnungen gewinnen. „Schließlich wird die Konkurrenz auch noch punkten, da sie unter anderem gegen Schlusslicht Zeven ran muss“, sagt Knicker. Jenen Gegner, auf den die Ilseder am letzten Spieltag treffen.

„Wir haben eine gute Rückrunde gespielt. Unser Problem war der Start in die Saison, wo wir einige Punkte liegengelassen haben. Das rächt sich nun auf der Zielgeraden“, analysiert der VG-Betreuer. Die Anlaufschwierigkeiten seien aber nicht unerwartet gekommen, da sich durch personelle Veränderungen einige Umstellungen im Team ergeben haben.

Mittlerweile hat sich die Riege von Trainer Zeljko Popovic gut eingespielt. „Wir hoffen, dass der Aufwärtstrend auch in Westerstede anhält“, sagt Knicker. Im Hinspiel verloren die Ilsederinnen mit 1:3. „Wir wollen uns revanchieren und die theoretische Chance auf den Klassenerhalt festigen.“ Personell können die Gäste aus dem Vollen schöpfen. Alle Akteurinnen sind fit.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.