Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Der Rückrunden-Auftakt der VG Ilsede geht schief

Volelyball-Regionalluiga Frauen Der Rückrunden-Auftakt der VG Ilsede geht schief

Jetzt wird‘s ganz schwer für die Regionalliga-Volleyballerinnen der VG Ilsede. Das erste Spiel der Rückrunde ging gestern verloren. Und die Abstiegskonkurrenten punkteten.

Voriger Artikel
Lafferde kassiert Ausgleich in letzter Sekunde
Nächster Artikel
Brennecke, Klawitter und Sonnenberg siegen

Inna Schmidtheisler schlägt den Ball am Wolfenbütteler Block vorbei. Am Ende steckte die VG Ilsede jedoch eine Niederlage ein.

Quelle: im

VG Ilsede - Wolfenbütteler VC 1:3 (18:25, 23:25, 25:22, 22:25). „Nach so einem Spiel muss man dann auch eingestehen, dass die Leistung zurzeit nicht regionalligareif ist“, sagte VG-Betreuer Klaus Knicker. Was zuletzt gegen GfL Hannover zumindesten über drei Sätze recht gut klappte, funktionierte diesmal kaum. „Es gab viele Abstimmungsfehler“, sagte Knicker.

Trainer Zeljko Popovic musste schon zu Beginn des ersten Satzes eine Auszeit nehmen. 0:4 lag sein Team da zurück. Es kam zwar dann nach 1:8 auf 10:12 heran, ließ den Gegner schließlich aber wieder davon ziehen.

Auch im zweiten Satz gab es erneut gleich einen Rückstand, dem die Ilsederinnen hinterliefen. Auf 19:22 kamen sie hier wieder heran, gerieten aber nach einer unglücklichen Schiedsrichter-Entscheidung - einen Ball im Feld sah er im Aus - aus dem Konzept.

Im dritten Satz führten die Ilsederinnen endlich mal, und hatten beim 23:16 den Satzgewinn vor Augen. Doch eine Fünf-Punkte-Aufschlagserie einer Wolfenbüttelerin zerrte an den Nerven. Als der VC-Trainer ausgerechnet diese Spielerin auswechselte und die eingewechselte verschlug, war der Satzgewinn geglückt.

Am Ende des vierten Satzes führten die Gäste 23:16, und die VG kam auf 23:25 heran. Und erneut haderten die Ilsederinnen mit dem Schiedsrichter. „Ein Aufschlag von Silvana Mieth landete auf der Linie, er gab den Ball Aus“, sagte Knicker, der aber dem Unparteiischen keine Schuld an der Niederlage zuschieben wolllte. „Wenn wir normal spielen, kommt es gar nicht zu solchen Situationen.“

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel