Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Christa Ehrentraut trumpft als Fünfsatz-Heldin auf

Tischtennis-Landesliga der Damen Christa Ehrentraut trumpft als Fünfsatz-Heldin auf

Der Klassenerhalt ist geschafft! Weil die Konkurrenz zuvor für sie spielte, mussten Duttenstedts Tischtennis-Landesliga-Spielerinnen in ihrem Saisonfinale nicht mehr zittern. Und weil Christa Ehrentraut zur Fünfsatz-Heldin avancierte, sicherte sich der MTV mit einem 8:6-Sieg beim Abstiegsrelegations-Teilnehmer Evessen Rang sechs.

Voriger Artikel
Landesliga: SG verliert im letzten Moment
Nächster Artikel
3,60 Meter: Gwen Spelly qualifiziert sich für die DM

Christa Ehrentraut hatte mit vier Siegen großen Anteil daran, dass der MTV Duttenstedt das letzte Saisonspiel mit 8:6 gewann.Foto: rb

„Mit unserem Abschneiden sind wir sehr zufrieden“, bilanzierte Kapitänin Birgit Gelhard.

TTV Evessen - MTV Duttenstedt 6:8 (29:30). Für Evessen war der Relegationsrang perfekt, für Duttenstedt der Klassenerhalt. „Das Spiel fand deshalb auch in freundlicher Kaffeeklatsch-Atmosphäre statt“, stellte MTV-Spitzenspielerin Birgit Gelhard fest. Freiwillig verlieren wollte aber niemand.

Bei Duttenstedts Matchwinnerin Christa Ehrentraut führte das sogar zu einem echten Tischtennis-Marathon. Einen Doppel- und drei Einzel-Siege erkämpfte sie. „In allen vier Spielen musste sie dabei über den fünften Satz gehen, was ihre Leistung noch bemerkenswerter macht. Mit ihrer Leistung hat sie für den letzten Sieg der Saison gesorgt“, lobte Birgit Gelhard.

Die Nummer vier des MTV hatte erst Nicole Schwieger nach 1:2-Satzrückstand noch geschlagen, rechtzeitig noch die Noppe von Linkshänderin Birte Ahsbahs in den Griff bekommen und in einem offenen Schlagabtausch sogar noch einen sensationellen Sieg im Duell der Generationen gegen die 15-jährige Lena Wathling gefeiert. Da jedoch alle anderen Duttenstedterinnen im Einzel nur einen Punkt holten, wurde es im Saisonfinale noch einmal richtig knapp.

Meist nicht knapp war es dagegen, wenn Birgit Gelhard an den Tisch ging. Sie erspielte mit 37:13-Siegen die beste Einzelbilanz der Duttenstedterinnen und war damit sechsterfolgreichste Spielerin der Liga. Ebenfalls positiv beendete ihre Schwester Sabine die Serie (28:21). Mit ihrer Bilanz war sie viertbeste Spielerin des unteren Paarkreuzes.

Spiele: Lena Wathling/Birte Ahsbahs - Danuta Brennecke/Christa Ehrentraut 2:3, Heike Kleinwächter/Nicole Schwieger - Birgit und Sabine Gelhard 0:3, Kleinwächter - Brennecke 3:2, Wathling - B. Gelhard 3:1, Schwieger - Ehrentraut 2:3, Ahsbahs - S. Gelhard 2:3, Kleinwächter - B. Gelhard 3:1, Wathling - Brennecke 3:1, Schwieger - S. Gelhard 3:0, Ahsbahs - Ehrentraut 2:3, Schwieger - B. Gelhard 0:3, Kleinwächter - S. Gelhard 3:1, Wathling - Ehrentraut 2:3, Ahsbahs - Brennecke 1:3.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine