Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Cardio-Tennis macht Teutonia-Kickerinnen fit

Frauenfussball-Landesliga Cardio-Tennis macht Teutonia-Kickerinnen fit

Mit Tennisschlägern und Medizinbällen haben sich Groß Lafferdes Landesliga-Fußballerinnen auf die restliche Rückserie vorbereitet. Den guten Fitness-Zustand der Teutoninnen soll nun am Sonntag der Tabellenletzte FC Eisdorf zu spüren bekommen.

Voriger Artikel
SG-Frauen müssen zum Überflieger-Team
Nächster Artikel
Silberkamp-Gymnasium ist Tischtennis-Landesmeister

Gut für die Beinarbeit: Die Landesliga-Fußballerinnen von Teutonia Groß Lafferde beim Cardio-Tennis.

Quelle: oh

SV Teutonia Groß Lafferde - FC Eisdorf (Sonntag, 12 Uhr). Teutonia-Trainer Olaf Pickhardt arbeitet beim Niedersächsischen Tennis-Verband. Seine Kontakte hat er genutzt und ein ganz spezielles Fitness-Training in der Tennis-Base Hannover für seine Fußballerinnen organisiert. Trainer Philip Pauling scheuchte den Landesliga-Spitzenreiter beim Cardio-Tennis. Zu lauter Musik absolvierte die Teutoninnen eine Fitness-Einheit mit Tennisschlägen, Muskeltraining und Beinarbeit. "Wir machen das inzwischen einmal in der Vorbereitung im Sommer und im Winter, das kommt super an", sagt Pickhardt. Und es bringt anscheinend auch etwas. Im ersten Spiel nach der Winterpause konnten die Groß Lafferderinnen in der Schlussphase beim 5:1-Sieg gegen die FSG Salzgitter/Steinlah/Haverlah noch nachlegen. "Das war schon auffällig, dass wir hinten raus noch Luft hatten", freute sich Pickhardt.

Das sollen Sonntag auch die Gäste zu spüren bekommen. Das Schlusslicht hat noch keinen Sieg errungen, trat zuletzt erst gar nicht an. Das Hinspiel gewannen die Lafferderinnen 7:0. Auch wenn die Personalsituation nicht rosig aus sieht, nachdem nun auch noch Linda Klingenberg mit einem Anriss des Syndesmosebands ausfällt, betont Pickhardt: "Natürlich wollen wir gewinnen und oben dabei bleiben."

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.