Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bühn ist vor Spitzenspiel optimistisch

Handball: Vorrunden zur Oberliga der A- und B-Junioren Bühn ist vor Spitzenspiel optimistisch

Spitzenspiel in der Vorrunde zur Oberliga der Handball-A-Junioren: Der Tabellenzweite MTV Groß Lafferde empfängt am Sonntag den Tabellenführer, die Handballfreunde Springe. Die B-Junioren des MTV müssen zuvor in der Oberliga-Vorrunde beim TSV Anderten antreten.

Voriger Artikel
HSG-Coach Martin Staats setzt auf Sieg
Nächster Artikel
HSG Nord muss in der Abwehr konsequenter sein

Dennis Bühn

Quelle: Isabell Massel

Groß Lafferde. A-Junioren

MTV Groß Lafferde - HF Springe (Sonntag, 15 Uhr, Sporthalle Am Lafferder Busch). Beide Teams haben derzeit 8:2 Punkte auf ihrem Konto. Die Tordifferenz der Groß Lafferder liegt bei +44 Treffern, die der Gäste bei +55. „In den letzten Jahren lieferten sich beide Teams immer spannende Duelle“, sagt MTV-Trainer Dennis Bühn. „Auch diesmal können sich die Zuschauer auf eine attraktive Begegnung freuen.“

Nur die Mannschaften auf den ersten drei Plätzen werden in die Oberliga einziehen, ein Sieg gegen direkte Konkurrenten sei um so wichtiger.

„Mit Blick auf das Restprogramm dürfen sich unsere Gäste nicht mehr viele Niederlagen erlauben. Denn nach diesem Spieltag geht es noch gegen Burgdorf II und GIW Meerhandball“, sagt Bühn und warnt: „Daher wird die Mannschaft von Trainer Christan Ellmers alles in die Waagschale legen, um gegen uns zu gewinnen.“

Angeführt wird die Gäste-Riege von Rückraumspieler Jakob Bormann, der bereits regelmäßig zum Kader des Springer Herrenteams in der 3. Liga zählt.

„Für uns gilt es, schnell die nötige Sicherheit in der Abwehr zu finden“, sagt Bühn. „Unsere Abwehr, einschließlich der stark haltenden Torhüter, war bisher ein wichtiger Faktor für unseren Erfolg.“ Um gegen Springe erfolgreich zu sein, müsse seine Mannschaft an die guten Leistungen in den Spielen gegen Anderten (32:12) und Braunschweig (37:19) anknüpfen.

Die Lafferder hoffen, dass das mit Hilfe der Zuschauer gelingt. Noch etwas stimmt Bühn optimistisch: „In den letzten Begegnungen mussten wir auf unsere verletzten Spieler Georg Strub, Finn Härtel und Johannes Graf verzichten. Einige Verletzungen sind ausgeheilt Daher hoffen wir auf Rückkehrer.“ Auch die B-Jugendlichen Arne Hansen, Jan-Bennet Kanning und Claas Brückner werden die Mannschaft am Sonntag erneut unterstützten.

B-Junioren

TSV Anderten - MTV Groß Lafferde (Sonntag, 11 Uhr). „Wir würden uns gerne an unserer A-Jugend orientieren, die Anderten mit 32:12 aus eigener Halle fegen konnte“, sagt MTV-Spieler Jan-Bennet Kanning. „Doch die Vorzeichen sind ganz andere.“ Denn der TSV kann gleich mehrere Spieler aus der HVN-Auswahl vorweisen, was das Spiel um einiges schwerer für die Gäste gestalten wird.

Die Lafferder könnten mit einem Sieg ihr Punktekonto auf 6:6 ausgleichen und sich in der Tabelle nach oben schieben. „Dafür müssen wir aber einen Sahnetag erwischen“, meint Kanning.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine