Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bronze im Hitze-Wettstreit

Bogensport Bronze im Hitze-Wettstreit

Was für ein Tag: Nach 144 bei brütender Hitze abgeschossenen Wettkampf-Pfeilen stand fest, dass Kerstin Koch bei den Norddeutschen Meisterschaften der Bogenschützen wie im Vorjahr den Sprung in die Medaillenränge geschafft hatte.

Voriger Artikel
Medaillen für Schützen
Nächster Artikel
Aufstieg in die Zweite Liga

Zielte auf Bronze bei der „Norddeutschen“: Kerstin Koch.

Quelle: H. Butt

Der lange Arbeitstag hatte sich für die Bogenschützin von KKS Edemissen gelohnt – Platz drei. „Ich bin sehr zufrieden, obwohl ich von der Ringzahl her nicht an meine besten Leistungen herangekommen bin“, sagte Kerstin Koch. Die Titelverteidigerin war nicht optimal gestartet. Über 70 Meter schoss sie mit ihren 36 Pfeilen 258 Ringe.

„Das kann ich besser“, betonte Koch, die ihre stärkste Phase auf der 50-Meter-Distanz hatte. Mit 295 Ring holte sie auf und verbesserte sich auf Rang zwei.

Auf der abschließenden 30-Meter-Entfernung reichten 307 Ringe nicht, um den zweiten Platz zu verteidigen. Zum Schluss des über zehnstündigen Wettkampftages standen 1136 Ringe auf dem Schusszettel der mehrfachen Kreismeisterin.

Das familieninterne Duell entschied in Hamburg ihr Mann Joachim Koch für sich. Er war in der Mastersklasse gestartet und auf Rang sechs gelandet.

Mit 1141 Ringen schoss er fünf mehr als seine Frau. „Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Mir ist es gelungen, die guten Schießergebnisse der vergangenen Wochen zu bestätigen“, sagte der Edemissener Bogensportler.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.