Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Broistedt erreicht nicht die Normalform

Frauenfußball-Oberliga Broistedt erreicht nicht die Normalform

Auch das fünfte Auswärtsspiel haben die Oberliga-Kickerinnen von Pfeil Broistedt verloren.

Voriger Artikel
Kevin Kornmann schießt Arminia zum Sieg
Nächster Artikel
Broistedt kommt über ein 1:1 nicht hinaus

Chance vertan: Die Broistedterinnen boten beim HSC Hannover eine schlechte Leistung.

Quelle: im (Archiv)

HSC Hannover - Pfeil Broistedt 3:0 (1:0). „Wir haben eine katastrophale erste Halbzeit und insgesamt ganz, ganz schlecht gespielt“, stellte Pfeil-Trainer Börge Warzecha fest. „Hannover war nicht einmal gut. Gegen die meisten anderen Teams hätten wir mit dieser Leistung höher verloren.“

Zur Vorstellung passte es, dass Dominique Schulz mit einem Elfmeter nach Foul an Fenja Ahrens an der starken Torhüterin scheiterte. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Gäste Chancen, aber Ahrens, Jenny Moeller und Sandy Hoth scheiterten an der Torfrau oder am eigenen Unvermögen, und Isabell Lange traf nur die Latte. „Die Niederlage geht in Ordnung. Aber in Normalform verlieren wir nicht“, meinte Warzecha.

Tore: 1:0 und 2:0 Jessica Reinecke (27., 49.), 3:0 Florence Augath (86.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine