Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bosporus bleibt oben dran und will nachlegen

Fußball-Kreisliga Bosporus bleibt oben dran und will nachlegen

Die erste von zwei Pflichtaufgaben ihrer Wochtagsspiele haben die Kreisliga-Fußballer von Bosporus Peine erfüllt. So gewannen die Peiner knapp bei Abstiegskandidat Lengede. Heute muss der Meisterschaftskandidat gegen Schlusslicht PSG antreten.

Voriger Artikel
Falkenhain löst Ticket zur Weltmeisterschaft
Nächster Artikel
Johanna Niebuhr eifert ihrem Vater Jörg nach

Burak Acun (rechts) kommt hier am Lengeder Gegenspieler nicht vorbei. Am Ende siegte er aber mit seinem Team 2:1, und der SV Bosporus wahrte die Titelchancen.

Quelle: im

SV Lengede II - Bosporus Peine 1:2 (1:1). Die Partie fand auf dem kleinen Lengeder B-Platz statt. Das sei den Gastgebern entgegen gekommen, berichtete Bosporus-Spielertrainer Alsparslan Urfa. „Die Lengeder standen meist hinten drin. Das machten sie gut. Sie ließen kaum etwas zu und konterten einige Mal gefährlich. Für uns war es wegen des engen Raumes unheimlich schwer. Aber wir haben nie nachgelassen, machten die ganze Zeit Druck.“

Tore: 1:0 Lingner (15.), 1:1 Akkoc (35.), 1:2 Yasti (71.).

PSG Peine - Bosporus Peine (heute, 19 Uhr). „Wir müssen nachlegen“, nennt Bosporus-Spielertrainer Alparslan Urfa die heutige Vorgabe für seine Mannschaft, die derzeit punktgleich mit Spitzenreiter Vechelde auf Tabellenplatz zwei rangiert.

Den Zehn-Tore-Vorsprung der Arminia deutlich zu verkürzen sei kein Ziel. „Oberste Priorität ist zu gewinnen, nicht viele Tore zu schießen“, betont Urfa, der heute auf Muhammed Urfa und Yasin Urfa verzichten muss.

Ob die Begegnung stattfindet, steht allerdings noch nicht fest. Heute Mittag wird entschieden, ob der gestern noch zum Teil aufgeweichte Goltzplatz bespielbar ist. Sollte dort „nichts gehen“, wird das Spiel möglicherweise auf dem Bosporus-Sportplatz an der Samthude ausgetragen.

jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel