Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bosporus-Oldies in Favoritenrolle

Hallenfußball-Turnier des TuS Bierbergen Bosporus-Oldies in Favoritenrolle

Gelingt es Leistungsklassist Bosporus Peine II, seinen Titel zu verteidigen oder werden die Kreisligisten Equord und Schwicheldt ihrer Favoritenrolle gerecht? Am Sonnabend, 12. Januar, startet das Hallenfußball-Turnier des TuS Bierbergen. 15 Mannschaften kämpfen um 310 Euro Preisgeld.

Voriger Artikel
Laura Hagedorn zur besten Keeperin gewählt
Nächster Artikel
Titeljubel: Falldorf distanziert die Verfolger

Titelverteidiger: Adyin Kocgün (rechts) gewann mit dem SV Bosporus II im vergangenen Jahr das Turnier in Mehrum.

Quelle: kn

Sekunden vor Abpfiff hat Yücel Tanrikulu im vergangenen Jahr die Reserve des SV Bosporus mit seinem 2:1 gegen Equord zum Turniersieg geschossen. „Bosporus kommt sicherlich wieder mit seinen Oldtimern. Die spielen einen sehr guten Hallenfußball“, traut TuS-Fußball-Obmann Friedhelm Bronn der Riege um Ekrem Kocak, Bülent Karahan oder Yasin Öztürk die Titelverteidigung zu. Doch dafür müssen sich die Peiner zunächst in der Gruppe C für die Endrunde qualifizieren. Und dort treffen sie gleich auf einen anderen heißen Titelanwärter - Kreisligist Schwicheldt. „Ich bin gespannt, wie die sich mit ihren Neuzugängen wie Torjäger Kevin Genter schlagen. Ich habe den Eindruck, die Mannschaft ist gerade im Aufwind“, verweist Bronn auf den Triumph der Rot-Weißen beim Turnier des TSV Marathon.

Nicht am Ball sein wird diesmal Leistungsklassist TuS Bierbergen. „Die Mannschaft wird sich um die Organisation des Turniers kümmern“, begründet Bronn. Dafür schickt der Veranstalter seine Reserve ins Rennen, die mit dem TSV Clauen/Soßmar II eine Spielgemeinschaft bildet.

Die Vorrunde mit den drei Gruppen startet am Sonnabend, 12. Januar, um 13 Uhr in der Mehrumer Sporthalle. Gespielt wird auf Handball-Tore - und damit trotzdem reichlich Tore fallen, besteht ein Team nur aus drei Feldspielern und einem Torwart. Üblich ist ein Spieler mehr. Die Spielzeit beträgt zwölf Minuten. Die ersten Beiden qualifizieren sich für die Endrunde, die am Sonntag, 13. Januar, um 14.30 Uhr angepfiffen wird.

Gruppe A (ab 13 Uhr): Herta Equord, TSV Wendeburg, TSV Eixe, SG Bierbergen/Clauen/Soßmar II, TSV Wendezelle II.

Gruppe B (ab 15.30 Uhr): Fortuna Oberg, TSV Clauen/Soßmar, VT Union Groß Ilsede, SG Adenstedt, TSV Hohenhameln II.

Gruppe C (ab 18 Uhr): RW Schwicheldt, Bosporus Peine II, VfB Oedelum, Adler Handorf, SG Solschen.cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel