Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Blumenhagen überrascht den TSV Eixe

Fußball-Testspiele Blumenhagen überrascht den TSV Eixe

Mit Testspielen bereiteten sich die Fußballteams aus dem Kreis auf die Saison vor. Für Kreisligameisterfavorit Broistedt gab es eine deutliche Niederlage gegen Bezirksligist Union Salzgitter. Blumenhagen überraschte zunächst den TSV Eixe, ehe die Germanen gegen Dedenhausen auf den Boden der Tatsachen geholt wurden. Eixe hingegen machte beim 6:2 gegen Algermissen die Niederlage vom Vortag vergessen.

Voriger Artikel
Sauk-Cup: Lengede hat eine Rechnung offen
Nächster Artikel
Stark trifft aus 40 Meter: Bundesfinale!

Freude bei den Eixer: Sie durften Fußball spielen anstatt im Herzberg zu laufen.

Quelle: im (Archiv)

Pfeil Broistedt - Union Salzgitter 0:4 (0:0). Am Montagabend waren die Broistedter gegen Bezirksligist Union Salzgitter ohne Chance. „Wir hatten am Samstag eine anstrengende Trainingseinheit. Während der ersten Halbzeit ließen die Kräfte schon nach. Wir waren stehend K.o. und nicht konkurrenzfähig“, nimmt Pfeile Co-Trainer Daniel Schierding die Mannschaft in Schutz.

Aufgrund des neuen Spielsystems habe es außerdem einige Abstimmungsprobleme gegeben, welche Union sofort ausgenutzt habe. „Salzgitter war spritziger und legte mehr Laufvermögen an den Tag.“

Die beste Chance auf einen Ehrentreffer vergab Raffael Bräunig. Er verschoss einen Elfmeter. „Die Niederlage ist ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen. Allerdings hat Emre Dogan auch drei gute Chancen vereitelt“, resümierte Daniel Schierding.


Germania Blumenhagen - TSV Eixe 5:4 (2:2). Gegen den Kreisligisten überraschte der Aufsteiger in die 2. Kreisklasse. Trotz eines 0:2-Rückstandes kämpfte sich die Germania zurück ins Spiel. „Wir haben uns nach dem 0:2 gefangen und konnten schnell den Anschlusstreffer erzielen“, sagte Blumenhagens Trainer Patrick Tschapke.

Ab da entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem der TSV zwar mehr Spielanteile hatte, die Germanen über Konter aber immer wieder gefährlich wurden. Am Ende reichte es zum überraschenden Sieg für die Gastgeber. „Gegen höherklassige Teams ist die Konzentration immer hoch, da alle besonders motiviert sind“, begründet der dreifache Torschütze Tschapke.

Eixes Trainer Nils Könnecker will die Niederlage nicht überbewerten. „Ich habe dieses Spiel eher als konditionelle Einheit gesehen. Es war die Alternative zum Herzberg. Alle, die da waren, durften spielen. In der Defensive haben wir nicht optimal gestanden und waren bei Kontern anfällig.“

Allerdings lobt er auch den Gegner, dem er durchaus den Durchmarsch in die 1. Kreisklasse zutraut. „Wenn Patrick Tschapke den Platz bekommt, welchen wir ihm gegeben haben, ist die Chance groß, dass der Ball drin ist.“

Tore: 0:1 Weise (16.), 0:2 Warmbold (23.), 1:2, 2:2 Tschapke (24., 29.), 3:2 Schmidt (54.), 3:3 del Rio (56.), 4:3 Lohmann (63.), 4:4 M. Ewald (75.), 5:4 Tschapke (76.).


Germania Blumenhagen - MTV Dedenhausen 4:5 (3:3). Einen Tag nach dem überraschenden Erfolg gegen den Kreisligisten Eixe gab es für die Germanen einen Rückschlag. Gegen den Gegner aus der 3. Kreisklasse Hannover unterlagen sie knapp. „Vielleicht haben wir den Gegner unterschätzt. Obwohl wir in der 1. Halbzeit drei Tore geschossen haben, waren wir nicht drin im Spiel“, sagte Blumenhagens Coach Patrick Tschapke, „Dedenhausen hat mehr Spielanteile gehabt. Wir haben darauf spekuliert, dass sie irgendwann einbrechen. Das sind sie nicht, weshalb wir verdient verloren haben, auch weil wir unsere Chancen nicht gemacht haben.“

Tore: 0:1, 1:1 Rathje, 1:2, 2:2 N.Johannes, 2:3, 3:3 Tschapke, 4:3 Lohmann, 4:4, 4:5.


TSV Eixe - SV Algermissen 6:2 (2:1). Ähnlich wie am Tag zuvor ersetzte das Testspiel eine Laufeinheit im Herzberg. Diesmal machte es der TSV besser als in Blumenhagen. „Eine Laufeinheit mit Ball macht einfach mehr Spaß. Es war ein klasse Spiel. Bei Ballbesitz haben wir schnell umgeschaltet. Wir haben viele genaue Pässe in die Spitze gespielt“, freute sich Eixes Trainer Nils Könnecker.

In der ersten Halbzeit ließ der TSV die Chancen zwar noch liegen, doch nach der Halbzeit fielen die Tore. „Der Gegner war aber nicht so schwach, wie es das Ergebnis aussagt“, fügt Könnecker hinzu. Dennoch war das Team aus der 1. Kreisklasse Hildesheim nicht in der Lage, das Ergebnis noch zu verbessern. Nach dem Spiel lobte Könnecker vor allem A-Jugend Spieler Niklas Schmerse: „Er hat sein erstes Herrenspiel gemacht. Er hat eine klasse Leistung im Mittelfeld gezeigt und sogar ein Tor geschossen.“

Tore: 1:0 M. Ewald, 2:0 Warmbold, 2:1, 2:2, 3:2 Mörtzsch, 4:2 Ringleff, 5:2 Schmerse, 6:2 M. Ewald.

lr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine