Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Björn Weigel trifft vier Sekunden vor Schluss zum Ausgleich

Handball-Regionsoberliga Männer Björn Weigel trifft vier Sekunden vor Schluss zum Ausgleich

Vor dem Spiel wäre Frank Pausewang mit einem Punkt zufrieden gewesen. Nach der Partie in der Handball-Regionsoberliga ärgerte sich der Trainer der SG Zweidorf/Bortfeld doch ein wenig über „nur“ einen Punkt.

Voriger Artikel
Auftakt nach Maß: VfB/SC ist Spitzenreiter
Nächster Artikel
Viel Sonnenschein und starke Leistungen

Björn Weigel warf das entscheidende Tor.

Quelle: bt

SG Zweidorf/Bortfeld - TSV Timmerlah 25:25 (14:17).

„Wir konnten nie so richtig das Zusammenspiel im Rückraum trainieren. Und so haben wir viele ungewohnte technische Fehler gemacht, von denen Timmerlah profitierte“, sagte SG-Trainer Frank Pausewang. Eine schlechte Wurfausbeute kam hinzu, und so lag sein Team zur Pause mit drei Toren zurück.

In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Gastgeber. Die Abwehr stand sicherer und erspielte Kontermöglichkeiten. Beim 22:23 war die SG dran. „Wir hatten vier bis fünf gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Stattdessen traf Timmerlah. Da dachte ich schon, dass das Spiel zugunsten des TSV kippt“, sagte Pausewang.

Doch sein Team verkürzte noch zwei Mal zum 23:24 und 24:25. 45 Sekunden vor dem Abpfiff nahm Pausewang eine Auszeit, und dann den Torhüter vom Feld. Mit sieben Feldspielern, versuchte die SG, noch den Punkt zu holen. Und das gelang: Vier Sekunden vor Schluss traf Björn Weigel zum 25:25, und Timmerlah hatte keine Reaktionschance mehr.

Auch wenn der Punktgewinn bei diesem Spielverlauf glücklich erscheint: „Es wäre mehr drin gewesen“, meint Pausewang.

SG : Löpmeier (7/4), Wolff (3), George (3), Hoyer (3), Bürger (3), Goes (2), Grobe, Zutz, Dönch.

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel