Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Bisher siegloser MTV bezwingt Germania

Fußball Bisher siegloser MTV bezwingt Germania

Erwischt hat es die Fußball-Kreisligisten Blumenhagen und Edemissen II – sie kassierten ihre ersten Saison-Niederlagen. Barbecke kam in Ölsburg unter die Räder. Erneut sieglos blieb Arminia Vöhrum.

TSV Sonnenberg – TSV Edemissen II 4:1 (1:1). Die Gastgeber hätten noch höher gewinnen können. „Wir waren spielbestimmend, haben unsere zahlreichen Chancen aber zum Teil kläglich vergeben. Sogar einen Foulelfmeter konnten wir nicht nutzen“, sagte Sonnenbergs pausierender Spieler Felix Wolfram. Der Gast war effektiver, nutzte seine einzige Torchance zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Tore: 1:0 Bürgel (10.), 1:1 Neman (35.), 2:1 Kron (57., 3:1, 4:1 Klein (81. und 90.). Besonderes: Rote Karte (80.) für Edemissens Kemmer nach Handspiel.

Viktoria Ölsburg – Germania Barbecke 5:1 (3:1) . Trotz des klaren Erfolges war Ölsburgs Betreuer Rolf Peterson mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden: „Aus der spielerischen und numerischen Überlegenheit haben wir zu wenig Kapital gezogen. Teilweise haben wir einfallslos agiert.“ Pech hatte Viktorias Tobias Kleindienst der aus 25 Metern Entfernung den Ball unter die Torlatte hämmerte (72.) von wo aus die Kugel zurück ins Feld sprang.

Tore: 1:0 Martini (16.), 1:1 Richter (29.), 2:1 Voges (36.), 3:1, 5:1 Gehlhaar (45., 82.) 4:1 Eigentor Üstünay. Besonderes: Rote Karte für Kreykenbohm nach Notbremse (4.), Gelb-Rot (67.) für Schindler nach Foul (beide Barbecke).

Arminia Vöhrum – RW Schwicheldt 2:2 (0:0). Arminen-Trainer Karsten Stallmann berichtete von einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften mit packenden Zweikämpfen. „Im ersten Abschnitt hatten wir ein Chancenplus. Unsere mögliche Führung vereitelte Schwicheldts Keeper Reisch mit einer tollen Parade gegen Köntek“, sagte Stallmann.

Im zweiten Abschnitt bewiesen die Arminen Moral. „Toll, wie wir uns nach dem Rückstand in Unterzahl zurückgekämpft haben und noch den Ausgleich schafften“, lobte Stallmann.

Tore: 1:0 Brennecke (53.), 2:0 Feer (69.), 2:1 Köntek (80. Foulelfmeter), 2:2 Erdal Akdas. Besonderes: Rote Karte für Vöhrums Lautenbach (69.).

MTV Wedtlenstedt – Germania Blumenhagen 2:1 (2:0). Über den ersten Sieg freute sich MTV-Abteilungsleiter Horst Blanke: „Nach verteiltem Spiel in Halbzeit eins lagen wir verdient in Führung. In der zweiten Hälfte machte Blumenhagen mächtig Druck. Doch unsere Mannschaft, mit einem überragenden Torwart Bark, hat kämpferisch alles gegeben.“

Tore: 1:0 Müller (12.), 2:0 Ayhan (38.), 2:1 Tschapke (84. Foulelfmeter).

ge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.