Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bayraktar krönt die starke Saison des Aufsteigers Bülten

Luftpistolen-Landesliga Bayraktar krönt die starke Saison des Aufsteigers Bülten

Zu seinem Geburtstag wünschte sich Bültens Luftpistolen-Schütze Dominik Friedhoff einen Sieg - und bekam ihn. Aufsteiger SG hat auch beim Saisonfinale in der Landesliga überzeugt und schickte den SV Harste mit einem 4:1-Sieg zurück in die Bezirksliga.

Voriger Artikel
Im Finale aufgegeben, um den Flieger zu bekommen
Nächster Artikel
Nach Sotschi kommt das Ringe-Tattoo

Am Schießstand: Recep Bayraktar (vorn) und Patrick Becker überzeugten mit der SG Bülten im ersten Landesliga-Jahr.

Quelle: rb

Da kamen zwar auch die Bültener her, doch die schossen sich in der ersten Landesliga-Saison gleich auf Rang zwei. „Wir wollten für die eine oder andere Überraschung sorgen. Das ist uns mit dieser Platzierung wohl auch gelungen“, stellte SG-Schütze Mike Thieleke mit einem Schmunzeln fest.

Auf dem Stand der Braunschweiger SG an der Hamburger Straße ließen die Bültener dem SV Harste keine Chance. „Wir hatten mehr Gegenwehr erwartet“, verwies der SG-Vorsitzende Gerhard Frey darauf, dass es für den Gegner die letzte Chance auf den Klassenerhalt war. Doch die Bültener beherrschten bei ihrem 4:1-Sieg, gleich drei von fünf Duellen ganz deutlich.

Recep Bayraktar krönte seine erfolgreiche Saison mit dem Top-Ergebnis von 373:338, damit wurde er nicht nur bester SG-Schütze, ihm gelang auch die Bestleistung von allen angetretenen Ligaschützen.

Patrick Becker auf Position 2 besiegte etwas knapper aber sehr souverän mit 363:355 seinen Gegner. „Zwei Mannschaftspunkte wünsche ich mir zum Geburtstag“, hatte Dominik Friedhoff vor dem Wettkampf gesagt. So kam es auch, er selbst steuerte an seinem Ehrentag einen 356:341-Sieg zum Erfolg bei.

Spannend verlief es dagegen auf der Position 4. Bis zur letzten Zehner-Serie wechselte die Führung zwischen Mike Thieleke und seinem Gegenüber mit fast jedem Schuss hin und her, doch mit den letzten fünf Schuss konnte der Bültener das Duell mit 350:346 für sich entscheiden.

Auf der Position 5 gab Erdogan Solaker sein Landesliga-Debüt. Er hielt mit seinem Gegner gut mit und musste sich nur knapp mit 320:328 geschlagen geben. Damit sicherte sich die Schützengemeinschaft Platz zwei hinter dem Favoriten SV Groß Lobke. „Der vorzeitige Klassenerhalt hat Ruhe in das Team gebracht, somit konnten alle Schützen von Position 1 bis 5 befreit aufschießen“, stellte Gerhard Frey fest, der sich zudem darüber freute, dass bei jedem Wettkampf Vereinsmitglieder ihre Schützen vor Ort unterstützten und anfeuerten. „Das hat der Mannschaft gut getan.“

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel