Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Bark hält zwei Elfmeter, SSV hält nicht mit

Fußball-Turniere Bark hält zwei Elfmeter, SSV hält nicht mit

In die zweite Runde der Fußball-Stadtmeisterschaft eingezogen ist der TSV Bildung Peine. Erfolgreich war auch der TSV Essinghausen beim Viktoria-Cup in Ölsburg. Trotz eines 0:2-Rückstandes setzte er sich am Ende mit 3:2 gegen Groß Ilsede durch und trifft nun heute im Viertelfinale auf den FC Broistedt.

Voriger Artikel
TuS Bierbergen überrascht im Gemeindepokal
Nächster Artikel
C-Junioren der SG siegen im Sand

Meiner! Bodenstedt Spielertrainer Michael Bark hielt nicht nur diesen Ball, sondern auch noch zwei Elfmeter im Entscheidungsschießen gegen den TSV Denstorf.

Quelle: rb

Spannend war es ebenfalls beim Pokal-Turnier der Gemeinde Edemissen. Im Spitzenspiel der Gruppe A trennten sich Veranstalter SSV Plockhorst und der MTV Eddesse mit 1:1.

Stadt- Meisterschaft

SSV Stederdorf - TSV Bildung Peine 10:1 (4:1). „Eine Viertelstunde hat Stederdorf mitgehalten. Aber dann hat sich die spielerische Stärke von Bildung durchgesetzt“, sagte Kai Haberta vom Ausrichter TSV Eixe. „Vor allem der Angriff mit Lautenbach, Genter und Hallas hat gewirbelt.“

Tore: 0:1 Arkadius Hallas (3.), 1:1 Ohrdorf (8.), 1:2 Wollenhaupt (15.), 1:3 Hallas (28.), 1:4, 1:5 Lautenbach (45., 54.), 1:6 Genter (75.), 1:7 Benjamin Duda (79.), 1:8 Hallas (83.), 1:9 Wollenhaupt (85.), 1:10 Randt (90.).

Heute ermitteln die Altherren ihren Stadtmeister, und morgen sind die Ü40-Kicker. Welche Teams auf dem Sportplatz in Eixe mitmachen, ist der Übersicht „Fußball-Programm“ rechts auf dieser Seite zu entnehmen.

Viktoria-Cup

VT Union Groß Ilsede - TSV Essinghausen 2:3 (2:0). „Die Ilseder standen in der ersten Halbzeit sehr gut gestaffelt und haben nur wenig zugelassen“, lobte Tobias Schoeler, Obmann bei Ausrichter Viktoria Ölsburg. Zudem sei Union über Konter stets gefährlich gewesen. Zwei von den schnellen Gegenstößen schlossen Thöne und Seidel erfolgreich ab. „Das 2:0 für Ilsede zur Pause war völlig verdient.“

Dann verstärkte der TSV jedoch seine Offensivbemühungen - und das wurde belohnt: Salanitri verkürzte per Strafstoß (55.) und Schulz glich aus (71.). In der Schlussphase schien es für Essinghausens Aufholjagd ein Happy End zu geben, erzielte Gazzo doch das 3:2 (82.). Bei seinem Schuss blieb er jedoch im Rasen hängen. „Der Fuß stand quer“, sagte Schoeler. Daraufhin wurde der Krankenwagen gerufen, zudem einigten sich beide Mannschaften darauf, „das Spiel abzubrechen und mit 3:2 zu werten“, erklärte Schoeler.

Der Viktoria-Cup wird heute mit den beiden letzten Viertelfinalpartien fortgesetzt: Zunächst trifft der TSV Wendezelle auf Viktoria Ölsburg (15 Uhr), anschließend spielt der FC Broistedt gegen den TSV Essinghausen (17 Uhr). Das erste Halbfinalspiel wird am morgigen Sonntag um 15 Uhr (Spielzeit: 45 Minuten) angepfiffen, das zweite um 15.50 Uhr. Um 17 Uhr beginnt die Partie um Platz drei, und von 17.50 Uhr an wird der Gewinner ermittelt.

Gemeindepokal Edemissen

TSV Rietze/Alvesse - TSV Edemissen II 1:3 (1:1). „Die Rietzer haben gut gespielt“, lobte Jan Rzeniecki, Obmann bei Veranstalter SSV Plockhorst. Manko bei ihnen war, „dass sie keinen Ersatzspieler hatten“. Das machte sich aufgrund der Wärme schon nach 15 Minuten bemerkbar, denn von diesem Zeitpunkt an schwanden den Rietzern zunehmend die Kräfte - das nutzte Edemissen zur Führung (15.). Doch nur wenig später glich Rietze aus: Wie schon im Spiel gegen Eddesse zirkelte Maikel Marks den Ball aus 20 Metern erneut in den Winkel. „In der zweiten Halbzeit haben sich die Edemisser dann aber gefangen und besser gespielt“, erklärte Rzeniecki. Die Folge waren das 2:1 (42., Droll) und 3:1 (43., Florian Krasnic).

MTV Eddesse - SSV Plockhorst 1:1 (1:1). „Zu Beginn haben wir das Spiel kontrolliert und den Ball gut laufen lassen“, berichtete Jan Rzeniecki, dessen Team durch Eike Lonnemann mit 1:0 in Führung ging (11.). Anschließend jedoch kamen die Eddesser besser in die Partie. „Sie haben ein paar gute Spielzüge gezeigt.“ Und auch Chancen gab es für den MTV, aber SSV-Torwart Oliver Rzeniecki reagierte mehrmals glänzend. In der 20. Minute musste er sich jedoch geschlagen geben - Wichers traf zum 1:1.

„Die restliche Zeit ist die Partie ausgeglichen verlaufen. Wir haben zwar immer wieder versucht, das Spiel aufzubauen, aber Eddesse hat geschickt gestört“, erklärte Rzeniecki. Folglich blieb es beim 1:1. Damit führt Eddesse weiterhin die Gruppe A an, gefolgt von den punktgleichen Gastgebern aus Plockhorst. „Sonnabend entscheidet sich, wer ins Finale kommt.“

Gemeindepokal Vechelde

TSV Bodenstedt - TSV Denstorf 5:3 nach Elfmeterschießen (2:2, 1:2). Bodenstedts Spielertrainer Michael Bark wurde mit zwei gehaltenen Elfmetern zum Spieler des Tages und sicherte seiner Elf das Weiterkommen. „Es war ein abwechslungsreiches Duell mit Vorteilen für Denstorf“, erklärte Horst Blanke, Obmann bei Ausrichter MTV Wedtlenstedt. Begeistert war er auch von der Bereitschaft der Denstorfer, kurzfristig einzuspringen. Denn nach der Absage von Groß Gleidingen sagte der TSV spontan zu. „Wir müssen uns vor den Denstorfern verbeugen, die auf die Schnelle eine komplette Mannschaft auf die Beine gestellt haben - und die hat auch noch ein großartiges Spiel abgeliefert“, sagte Blanke.“

Der TSV Bodenstedt trifft nun am Mittwoch, 23. Juli (19 Uhr), auf den Gewinner der Begegnung Arminia Vechelde gegen den TSV Sonnenberg.

Tore: 0:1 Lippelt (15.), 0:2 Kotte (30.). 1:2 Schimanzik (36.), 2:2 Cornwal (46., Neunmeter).

Altherren: TSV Bodenstedt - RW Groß Gleidingen 0:5 (0:3). „Das war eine klare und verdiente Angelegenheit“, erklärte Horst Blanke. Nächster Gegner der Gleidinger ist der Sieger der Begegnung zwischen GW Vallstedt und TSV Sonnenberg.

Tore: 0:1 König (7.), 0:2 Siebner (15.), 0:3 Lehmann (28.), 0:4 Matuschek (47.), 0:5 Feyerabend (57.).

ma

Voriger Artikel
Nächster Artikel