Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Baller-Tag in Meerdorf: 18 Tore in zwei Spielen

Fußball: Wendeburger Gemeindepokal Baller-Tag in Meerdorf: 18 Tore in zwei Spielen

Die Zuschauer bekamen am jüngsten Spieltag des Turniers um den Wendeburger Gemeindepokal richtig was geboten. 18 Tore fielen in zwei Spielen. Dabei setzten sich die favorisierten Mannschaften aus der 1. Kreisklasse gegen die eine Klasse tiefer spielenden Teams durch.

Voriger Artikel
Aufsteiger Arminia mit langer Ausfall-Liste
Nächster Artikel
Woltwiesche verhindert lange das erste Gegentor

Wacker Wense (blau-schwarz) war chancenlos: TB Bortfeld schoss ersatzgeschwächt acht Tore.

Quelle: im

Bei beiden Mannschaften aus der 2. Kreisklasse verhinderten starke Torhüter (Tobias Müller für Wense und Jendrik Pape für Meerdorf) höhere Niederlagen.

SV Wacker Wense - TB Bortfeld 0:8 (0:5).

Die stark verjüngte Mannschaft aus Bortfeld war ohne sieben Stammspieler angetreten. Das Auftreten lässt in Bortfeld Hoffnungen aufkommen, in der neuen Saison oben mitzuspielen. TB-Trainer Carsten Lehne war dann auch zufrieden und optimistisch: „Alle müssen nur bei der Stange bleiben und mitziehen.“

Tore: 0:1 Probst (25.), 0:2 Sven Schäfer (29.), 0:3 Harms (35.), 0:4 Wolff (39.), 0:5 Otte (45.), 0:6 Probst (49.), 0:7, 0:8 Otte (65., 86.).

TSV Meerdorf - TSV Wendezelle II 0:10 (0:4).

Thomas Mainka, Trainer der Bezirksliga-Mannschaft des TSV Wendezelle, traute als Zuschauer seinen Augen nicht. Da schoss Marcel Hemmer, ein 22-jähriger Neuzugang vom TSV Söhlde, in seinem ersten Spiel für den TSV Wendezelle fünf Tore. Und das im Stil eines Torjägers, der etwaige Sturmprobleme auch der Bezirksliga-Mannschaft lösen könnte. Spielertrainer Marco Di Nunno, ebenfalls mit drei Toren erfolgreich, war stolz, einen solchen Torjäger aus seinem neuen Heimatort Söhlde in seinen Reihen zu haben. Für den TSV Wendezelle, ebenfalls ersatzgeschwächt, war das Spiel laut Di Nunno „eine bessere Trainingseinheit“. Meerdorfs Trainer Max Hilkens zeigte sich trotz der hohen Niederlage optimistisch: „Solche Spiele bringen uns weiter nach vorn.“

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:5, 0:9 Marcel Hemmer (15., 18., 35., 50., 70.,), 0:4, 0:7, 0:10 Di Nunno (42., 62., 85.), 0:6 Geermann (56,), 0:8 Harun (64.).

  • Der letzte Spieltag des Turniers um den Gemeindepokal wird am Sonntag in Meerdorf ausgetragen. Tabellenführer und Favorit TSV Wendeburg tritt gegen den SV Wacker Wense an (15 Uhr), und anschließend spielt TB Bortfeld gegen den TSV Wendezelle II (17 Uhr). Wendeburgs Bürgermeister Gerd Albrecht wird anschließend den Pokal überreichen, Marco Schmidt spendiert Geldprämien (50, 30 und 20 Euro) für die erfolgreichsten Mannschaften.

ma

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine