Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Auftakt ist misslungen

Fußball-Bezirksliga 2 Auftakt ist misslungen

Der Jahres-Punktspiel-Auftakt ist misslungen: Sowohl der SV Bosporus Peine als auch der TSV Wendezelle kassierten in der Fußball-Bezirksliga 2 bei ihren Auswärtsbegegnungen in Schöppenstedt und Braunschweig jeweils fünf Gegentore. Die übrigen Begegnungen mit Peiner Teams wurden abgesagt.

TSV Schöppenstedt – SV Bosporus Peine 5:3 (2:0).

„Eine Punkteteilung wäre gerechter gewesen“, bedauerte Bosporus-Trainer Jürgen Simon nach einer wechselhaften Leistung seiner Mannschaft. Schließlich drehte der Tabellenzehnte erst nach dem Pausenpfiff so richtig auf. „Wir haben die erste Halbzeit über weite Strecken verschlafen und dementsprechend verdient mit 0:2 zurückgelegen.“

Nach dem dritten Gegentreffer kurz nach Wiederanpfiff durch Schöppenstedts Kasny schien die Partie bereits gelaufen zu sein, doch Bosporus bewies Moral und kämpfte sich ins Spiel zurück. „Die Mannschaft hat im zweiten Durchgang eine starke Leistung abgerufen“, lobte Simon, dessen Team zunächst nach einem verwandelten Strafstoß von Routinier Kevin Müller und später durch zwei Tore von Alparslan Urfa (4. und 5. Saisontreffer) auf 3:4 verkürzte.

TSV-Stürmer Marko Sale beendete in der 89. Minute indes die Hoffungen der Gäste mit seinem dritten Treffer. „Ünal Alaoglu, Hikmet Koc und Urfa hatten noch einige Chancen, leider hat es nicht zum Punkt gereicht“, sagte Simon.

SV Bosporus Peine: Güzel – Acun, Karahancer, Kalem – O. Bacaksiz (77. Dogan), Capan, A. Urfa, T. Koc, Müller – Koc, Alaoglu.
Tore: 1:0 und 2:0 Sale (1., 14.), 3:0 Kasny (48.), 3:1 Müller (61., per Strafstoß), 4:1 Flammann (68.), 4:2 und 4:3 Alparslan Urfa (72., 79.), 5:3 Sale (89.).

ll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.