Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Aufstiegskurs: Berkum holt Verstärkung

Tischtennis-Bezirksliga Aufstiegskurs: Berkum holt Verstärkung

Den direkten Durchmarsch vor Augen hat Aufsteiger TTC Berkum in der Tischtennis-Bezirksliga. Mit 14:4-Punkten rangiert die Mannschaft nach einer bärenstarken Hinrunde auf Platz zwei. Und es kommt noch besser: Ex-Verbands- und Landesliga-Spieler Jan Fichtner wechselt zum TTC. „Jetzt wollen wir alles und auch aufsteigen“, betont Kapitän René Bracke, der mit seinem Team auch die letzten drei Saisonspiele gewann.

Voriger Artikel
Sommer geht im Winter: SG-Coach wirft hin
Nächster Artikel
Doliwa hofft auf ein glückliches Händchen

Überragende Hinrunde: Sascha Henke (hier noch im Dress seines Ex-Klubs TSV Mehrum) schafft für Bezirksligist Berkum eine 17:1-Bilanz im oberen Paarkreuz.

TSV Meerdorf – TTC Berkum 7:9 (28:33). Die spannende Partie gipfelte in einem dramatischen Schlussdoppel. „Das war richtig gut anzuschauen und hatte schon eher Landesliga-Niveau“, kommentierte TTC-Kapitän René Bracke den Fünfsatz-Krimi zwischen den Meerdorfern Stefan und Frank Rodermund sowie Sascha Henke und Fabian Spatz. Nachdem die Berkumer den vierten Satz 15:17 verloren, gewannen sie den fünften 11:9 und bescherten dem TTC den hart erkämpften Erfolg. „In Meerdorf tun wir uns immer schwer. Ein Remis hätte der TSV verdient gehabt“, bilanzierte Bracke.

Spiele: Frank und Stefan Rodermund – Steffen Krumwiede/Benjamin Weiß 3:0, Torsten Bösenberg/André Köhler – Sascha Henke/Fabian Spatz 0:3, Marvin Fehst/Detlef Göhlich – René Bracke/Marc Barkawitz 1:3, F. Rodermund – Krumwiede 3:2, Bösenberg – Henke 1:3, S. Rodermund – Spatz 2:3, Fehst – Weiß 3:2, Köhler – Barkawitz 0:3, Göhlich – Bracke 3:1, F. Rodermund – Henke 1:3, Bösenberg – Krumwiede 0:3, S. Rodermund – Weiß 3:0, Fehst – Spatz 0:3, Köhler – Bracke 3:1, Göhlich – Barkawitz 3:0, Frank und Stefan Rodermund – Henke/Spatz 2:3.

TTC Berkum – VTTC Concordia Braunschweig 9:2 (27:16). „Zu Hause sind wir eine Macht“, erklärte Berkums Kapitän Bracke den hohen Sieg gegen eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel. „Concordia war chancenlos.“

Spiele:   Sascha Henke/Fabian Spatz – Oliver Seefried/Nils Poth 3:2, Steffen Krumwiede/René Bracke – Thomas Böhmer/Holger Roth 3:1, Benjamin Weiß/Peter Krätzig – Rolf Borrmann/Torsten Heinze 3:2, Henke – Seefried 3:0, Krumwiede – Böhmer 0:3, Weiß – Poth 3:2, Spatz – Borrmann 3:0, Bracke – Heinze 3:0, Krätzig – Roth 0:3, Henke – Böhmer 3:1, Krumwiede – Seefried 3:2.

TTC Grün-Gelb Braunschweig – TTC Berkum 6:9 (23:33). Die Berkumer legten eine furiose Aufholjagd hin, lagen sie doch schon 2:6 hinten. „Dann ist Grün-Gelb verkrampft und wir haben aufgedreht. Aus moralischer Sicht war das eine richtig gute Leistung“, lobte Bracke.
Damit beendete der Aufsteiger die Hinrunde punktgleich mit Verfolger Waggum auf Platz zwei, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt. „Platz zwei ist unser Minimalziel“, sieht Bracke positiv in die Rückrunde. Denn: Jan Fichtner ist zurückgekehrt. Er spielte zuletzt für Hattorf in der Verbands- und für Mehrum in der Landesliga. In Berkum spielt er an Position zwei. Steffen Krumwiede geht dafür ins mittlere Paarkreuz. Simon Bonewitz spielt nicht mehr.

Die beste Berkumer Bilanz erkämpfte Spitzenspieler Sascha Henke, der nur eines von 18 Einzeln verlor. „Das war überragend“, lobte Bracke. Mit Doppelpartner Fabian Spatz weist er sogar eine 10:0-Bilanz auf.

Spiele: Mathias Wolff/Olaf Klunter – Steffen Krumwiede/Benjamin Weiß 3:1, Jürgen Willrich/John Inambao – Sascha Henke/Fabian Spatz 1:3, Thorsten Endele/Thomas Lanzer – René Bracke/Marc Barkawitz 3:2, Wolff – Krumwiede 3:1, Willrich – Henke 1:3, Klunter – Spatz 3:1, Endele – Weiß 0:3, Lanzer – Barkawitz 3:0, Inambao – Bracke 3:1, Wolff – Henke 2:3, Willrich – Krumwiede 0:3, Klunter – Weiß 0:3, Endele – Spatz 1:3, Lanzer – Bracke 0:3, Inambao – Barkawitz 0:3.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.