Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Aufstieg: 3. Mannschaft stößt mit Sekt an

Golf-Club Peine-Edemissen Aufstieg: 3. Mannschaft stößt mit Sekt an

Als die letzte Spielgruppe auf das Grün der Bahn 18 kam, knallten schon die Sektkorken. Die dritte Seniorenmannschaft des Golf-Clubs Peine-Edemissen hatte allen Grund zum Feiern:

Voriger Artikel
Dungelbeck siegt und empfängt Woltwiesche
Nächster Artikel
Stederdorfer Juniorinnen holen den Staffelsieg

Die erfolgreichen Edemissener Golfer. Von links: Egon Tengler, Detlev Feuerhahn, Hans-Günter Klemm, Hans-Heinrich Krüger, Michael Schmotz, Wolfgang Meyer zu Düttingdorf, Kapitän Jürgen Kasten, Norbert Ahlers und Siegfried Lindemann. Es fehlen: Jürgen Meyer, Dr. Karsten Schümann und Ehrenfried Hennies.

Mit dem fünften Sieg im fünften Wettkampf, souverän mit 4:2 gegen die Reserve des Golf-Clubs Am Deister eingefahren, gewann sie überlegen die Liga 5 J und machte im Golfpark Steinhuder Meer in Mardorf den Aufstieg perfekt.

„Ich bin stolz auf Euch“, jubelte Jürgen Kasten, der Kapitän der Mannschaft, der diesmal freiwillig auf einen Einsatz verzichtet und anderen den Vortritt gelassen hatte. Bei hochsommerlichen Temperaturen schwitzte der engagierte Spielführer fast mehr als die um den Sieg kämpfenden Teammitglieder. Sein Kommentar, nachdem der Sieg feststand: „Es ist viel nervenaufreibender die Spiele zu verfolgen als selbst aufzulaufen.“

In bewährter Manier hatte Kasten die Truppe gecoacht, unterstützt von den kurzzeitig zu „Vize-Kapitänen“ ernannten Hans-Heinrich Krüger und Egon Tengler. Es spricht für den Teamgeist der zwölfköpfigen Erfolgstruppe, dass auch diesmal nicht eingesetzte Mitglieder auf der Anlage in der Nähe von Nienburg vor Ort waren.

„Heißes Wetter, heiße Kämpfe und ein verdienter Sieger“, so würdigte Reinhard Adler vom Gastgeber Steinhuder Meer die Aufsteiger aus Edemissen. Michael Schmotz, Hans-Günter Klemm, Norbert Ahlers und Detlev Feuerhahn holten gegen die meist mit besseren Handicaps angetretenen Gegner die Siegpunkte. Leer gingen diesmal Siegfried Lindemann und Wolfgang Meyer zu Düttingdorf aus. Zur erfolgreichen Aufstiegsmannschaft zählen zudem Jürgen Meyer, Ehrenfried Hennies und Dr. Karsten Schümann, die verhindert oder in Urlaub waren.

Die 1. Mannschaft verpasst den Aufstieg

Die dritte Mannschaft spielt nach diesem Erfolg in der kommenden Saison in der gleichen Spielklasse wie die erste. Im entscheidenden Spiel um den Aufstieg scheiterte die von Kapitän Frank Wrede angeführte Mannschaft: 1:5 gegen Hardenberg in Hameln.

Das Ergebnis fiel weitaus deutlicher aus als die Spiele abliefen. So war ein Unentschieden durchaus möglich, womit die Tabellenführung bestätigt worden wäre. Erst auf dem letzten Grün verloren Ulrich Seel und Frank Wrede ihre Matches. Für den Ehrenpunkt sorgte Nazir Atassi, der sein Einzel deutlich mit 5 auf 4 gewann. Bedeutet: Er hatte fünf Löcher Vorsprung, als noch vier Bahnen zu spielen waren.

Es könnte zu einem Kuriosum kommen. Die zweite Senioren-Mannschaft kämpft Anfang September im letzten Wettspiel gegen den Abstieg. Sollte die Truppe dieses Match gegen Burgdorf verlieren, so stiege sie in die 5. Spielklasse ab, während die Kollegen aus der Dritten in die 4. Spielklasse aufgestiegen sind. Bei Klassenerhalt würden alle drei Senioren-Riegen aus Edemissen in einer Spielklasse im kommenden Jahr antreten, natürlich aber unterschiedlichen Staffeln zugeordnet.

hgk

Voriger Artikel
Nächster Artikel