Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Auerbach fordert den ersten Heimpunkt

Fußball-Bezirksliga 2 Auerbach fordert den ersten Heimpunkt

Im Kellerduell der Fußball-Bezirksliga 2 zwischen dem FC Broistedt und dem TSV Hohenhameln möchten beide Teams ihre schwarzen Serien beenden: Die Gastgeber wollen den ersten Heimpunkt holen, die Gäste den ersten Auswärtssieg.

Voriger Artikel
Lengede empfängt Dungelbeck
Nächster Artikel
KSB: Neuer Geschäftsstellen-Leiter

Die Hohenhamelner Abwehr hält. Auf Geschlossenheit kommt es auch in Broistedt an.

Quelle: im

FC Pfeil Broistedt – TSV Hohenhameln (Sonntag, 14 Uhr). Der FC errang am vergangenen Wochenende einen wichtigen Sieg beim Schlusslicht in Dungelbeck. Da die Konkurrenz jedoch ebenfalls punktete, beträgt der Abstand zum ersten Abstiegsplatz weiterhin nur drei Zähler.

Den belegt der morgige Gegner – und der könnte mit seinem ersten Auswärtssieg dieser Saison zu den Pfeilen aufschließen. Die Voraussetzungen dafür sind gut, denn die Broistedter blieben in den bislang fünf Heimpartien ohne jeden Punktgewinn. FC-Trainer Michael Auerbach fordert, „dass etwas passiert und wir endlich zu Hause den ersten Punkt machen“.

Ein Dreier wäre ihm aber lieber, sagt der Coach, der aufgrund der Tabellensituation keine spielerischen Glanztaten erwartet. „Der Kampf wird im Vordergrund stehen“, betont Auerbach, der bis zur Winterpause noch ein kleines Polster zur Abstiegszone anlegen will. „Damit wir im Frühjahr durchstarten können.“

Einen Dreier des FC will Hohenhamelns Trainer jedoch verhindern. Dabei baut Michael Hesse auf das gegen Edemissen gewonnene Selbstbewusstsein. „Es wäre schön, wenn wir am Sonntag mit einem Sieg nachlegen könnten, doch in unserer Situation wäre auch ein Punkt gut“, betont Hesse, der sich auf keinen Fall auf die Broistedter Heimschwäche verlassen will.

Deshalb fordert er die gleiche konzentrierte Leistung des Edemissen-Spiels „plus besserer Chancenverwertung“. Der Erfolg war für den Coach nur ein Anfang: „Auswärts punkten und die Heimspiele gewinnen – so könnten wir uns bis zur Winterpause aus dem Schlamassel herausziehen.“

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.