Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Astrid Manteufel rettet Ölsburgs Ehre

Tischtennis-Verbandsliga Damen Astrid Manteufel rettet Ölsburgs Ehre

Nach nicht einmal einer Stunde war die Sache entschieden: Nur ein Einzel und drei Sätze konnte Tischtennis-Verbandsligist MTV Ölsburg bei Spitzenreiter Hildesheim gewinnen.

Voriger Artikel
Start verpennt: Jahn lässt Eintracht entwischen
Nächster Artikel
Kalter Kaffee - nicht bei Lafferdes Krimi

Astrid Manteufel besiegte Hildesheims Nummer zwei.

Quelle: im

Polizei SV GW Hildesheim - MTV Ölsburg 8:1 (24:3). Gleich drei Spiele gaben die Ölsburgerinnen kampflos ab. Denn der MTV hatte erneut mit Personal-Problemen zu kämpfen. Spitzenspielerin Nina Fischer musste wie schon gegen Rehburg wegen Rückenschmerzen passen. Sie trat jedoch zumindest an, da die Ölsburgerinnen keine Ordnungsstrafe wegen nicht kompletter Mannschaft zahlen wollten. Zu allem Überfluss war nämlich auch noch Katja Gleich wegen einer Fußverletzung ausgefallen, für sie sprang Melanie Kubis ein.

So hatten die Ölsburgerinnen auswärts nichts zu bestellen, alle Niederlagen fielen klar in drei Sätzen aus. Lediglich Astrid Manteufel war zur Stelle und rettete die Ölsburger Ehre. Gegen Hildesheims Nummer zwei, Birgit Rauth, setzte sie sich mit einem überzeugenden Angriffsspiel durch und gewann überraschend alle drei Sätze jeweils im Endspurt.

Melanie Kubis und Ines Stadel wehrten sich zwar tapfer in ihren Einzeln, waren aber chancenlos. Ölsburgs Kapitänin Nina Fischer nahm die Niederlage gelassen: „Wir sind nicht der erste Gegner, dem es so ergangen ist. Die Hildesheimerinnen sind in unserer Liga einfach unterfordert. Gegen dieses Spitzenteam hätten wir auch mit kompletter Besetzung keine Chance gehabt.“

Der MTV fiel durch die Niederlage auf den vorletzten Platz ab - am Ende der Saison würde der den Abstieg bedeuten.

Spiele: Denise Burgdorf/Stefanie Rössig - Astrid Manteufel/Melanie Kubis 3:0, Elisa Füldner/Birgit Rauth - Nina Fischer/Ines Stadel 3:0 ohne Kampf, Füldner - Manteufel 3:0, Rauth - Fischer 3:0 ohne Kampf, Rössig - Kubis 3:0, Kemper - Stadel 3:0, Füldner - Fischer 3:0 ohne Kampf, Rauth - Manteufel 0:3, Rössig - Stadel 3:0.

km

Voriger Artikel
Nächster Artikel