Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Arminia Vechelde besiegt TSV Edemissen mit 7:0

Fußball-Kreisliga der A-Junioren Arminia Vechelde besiegt TSV Edemissen mit 7:0

Arminia Vecheldes A-Junioren bauten in der Fußball-Kreisliga die Tabellenführung aus.

Voriger Artikel
SG rutscht auf den zweiten Tabellenplatz ab
Nächster Artikel
Den vierten Matchball versenkt Marcus Döring

Übersicht im Flutlichtspiel bewies Arminia Vechelde (grün). Die Mansnchaft gewann 7:0 gegen Edemissen.

Quelle: rb

Arminia Vechelde - TSV Edemissen 7:0 (2:0). Arminia-Trainer Köksal Lacin fehlten einige gesperrte und verletzte Spieler, trotzdem dominierten die Vechelder und führten zur Halbzeit 2:0. „Der Gast trat selbstbewusst auf und die Abwehr stand trotz des frühen Rückstandes meist gut“ , sagte Lacin. In Halbzeit war die Gegenwehr nach dem 4:0 allerdings gebrochen, sodass Vechelde sich auf 7:0 absetzte. „Wir haben es geschafft, aus dem zusammengewürfelten Team einen Meisterschaftskandidaten zu machen.“

Tore: Özer (4), Hiersekorn (2), Walter.

Teutonia Groß Lafferde - JSG Nord 0:3 (0:2) . „Uns haben vier Stammspieler gefehlt. Mehr war nicht drin“, sagte Teutonia-Trainer Patrick Höper. „Für Plockhorst war es ein verdienter Sieg, der allerdings etwas zu hoch ausgefallen ist.“

Die JSG schaffte es mit dem Sieg, dem Spitzenreiter auf den Fersen zu bleiben. „Wir ließen den Ball laufen und hatten ein Torschussverhältnis von 14:2“, sagte JSG-Nord-Betreuer Simon Bohlmann. „In der zweiten Halbzeit wurde unser Torjäger Hannes Kopper von den Beinen geholt und musste verletzt raus“ , beklagte Bohlmann. Er lobte JSG-Innenverteidiger Torben Noe: „Er hat weder einen Zweikampf verloren, noch einen Fehlpass gespielt.“

Tore: 0:1 Kopper (11.), 0:2 Hansen (40.), 0:3 Krasnic (90.)

JSG Schwicheldt/Rosenthal - SV GW Vallstedt 2:0 (1:0). Bei schlechten Platzverhältnissen in Schwicheldt kam Vallstedt besser ins Spiel, konnte seine Chancen aber nicht nutzen. Die JSG machte es besser und traf nach 28 Minuten. „In der zweiten Halbzeit besaßen wir mehr Spielanteile“ , sagte JSG-Betreuerin Christiane Borchert-Edeler. „Nach dem 2:0 gaben die Vallstedter auf und beschränkten sich auf die Defensive.“

Tore: 1:0 Ziert (29.), 2:0 Wiegmann (49.).

jb

Voriger Artikel
Nächster Artikel