Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Anker überrascht und Takva hört auf

Fußball-Kreispokal Anker überrascht und Takva hört auf

15 Spiele gab es gestern in der Qualifikation zum Fußball-Kreispokal. Die größte Überraschung: Anker Gadenstedt (2. Kreisklasse) wirft TuS Bierbergen (Leistungsklasse) raus.

Voriger Artikel
TSV Edemissen setzt auf den Jugendstil
Nächster Artikel
GW Vallstedt holt sich den Gemeindepokal

Der MTV Peine (blau) setzte sich gegen den TSV Eixe durch.

Quelle: Isabell Massel

Anker Gadenstedt – TuS Bierbergen 6:4 n. Elfmeterschießen (1:1, 1:0). Anker-Trainer Tobias Harnagel war begeistert: „Wir haben im zweiten Abschnitt mit Mann und Maus verteidigt, hatten Glück und haben uns ins Elfmeterschießen gerettet. Und das nach Gelb-Rot für Tobias Hofbauer mit nur neun Feldspielern.“

Tore: 1:0 Robin Hofbauer (16.), 1:1 Fliegel (54., Foulelfmeter).

SSV Plockhorst – MTV Eddesse 0:3 (0:1). „Es war ein ausgeglichenes Spiel. Allerdings haben wir unsere Torchancen nicht genutzt. Da waren die Eddesser cleverer“, sagte SSV-Trainer Gerald Wiedenroth.

Tore: 0:1 Helmold (25.), 0:2 Alp (69.), 0:3 Richter (84.).

TSV Wipshausen – TVJ Abbensen 5:1 (1:0). „Das war ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg“, sagte TSV-Trainer Jörn Kamp.

Tore: 1:0 Bergmann (35.), 2:0 Jahns (46.), 3:0 Wulfes (68.), 4:0 Jahns (69.), 4:1 Bogner (74.), 5:1 Schmidt (81.).

TSV Denstorf – Arminia Vechelde 2:6 (1:1). „In der ersten Halbzeit haben wir gut mitgehalten“, freute sich TSV-Trainer Frank Bunk. „Dann hat sich der Klassenunterschied bemerkbar gemacht.“

Tore: 0:1 (25., Foulelfmeter), 1:1 Pieper (35., Foulelfmeter), 1:2 (60.), 1:3 (65.), 1:4 (72.), 2:4 Kittler (75.), 2:5 (82.), 2:6 (90.).

Adler Handorf – BSC Bülten 1:5 (0:2). „Der Sieg vom BSC war gerecht, ist aber zu hoch ausgefallen“, so die Aussage von Adler-Coach Olaf Becker, der Schiedsrichter Sobina lobte.

Tore: 0:1 Hornemann (8.), 0:2 Frühling (31.), 1:2 Nemetz (47.), 1:3 Ringleff (64.), 1:4, 1:5 Frühling (67.), 85.).

TB Bortfeld – RW Groß Gleidingen 3:1 (0:1). TB-Coach Jörg Benke hat seine Mannschaft überlegen gesehen: „Wir sind konditionell gut drauf und konnten einen Rückstand noch drehen.

Tore: 0:1 Lehmann (33.), 1:1 Sven Schäfer (60.), 2:1 Meyer (70.), 3:1 Sven Schäfer (88.).

TSV Sierße/ Wahle – SV Bettmar 1:3 (1:2) . In der ersten Halbzeit war Bettmar drückend überlegen. Dann steigterten sich die Gastgeber, vergaben aber mehrere klare Chancen.

Tore: 0:1 Michael Löckher (36.), 1:1 Puhle (43.), 1:2 Rönz (45.), 1:3 Andreas Löckher (83.).

Fortuna Oberg – SpVgg Groß Bülten 6:2 (1:2). Fortuna Coach Hans Buhmann war zufrieden: „Wenn man ein Spiel so dreht, dann ist der Trainer glücklich und es zeigt, dass man auf dem richtigen Weg ist.“

Tore: 0:1, 0:2 Hantelmann (12., 25.), 1:2 Badey (35., Foulelfmeter), 2:2, 4:2, 6:2 Wolters (51., 67., 86.), 3:2 Hantel (58.), 5:2 Badey 81.).

BW Schmedenstedt – TSV Meerdorf 1:10. „Meerdorf war unserer neu formierten Mannschaft in jeder Hinsicht überlegen“, sagte BW-Trainer Karl-Friedrich Walkling.

Tore: 0:1 Reuter (21.), 0:2 Engel (27.), 0:3 Roehr (38.), 0:4 Winkler (51.), 1:4 Mäcker (55., Fouelelfmeter), 1:5 Winkler (57.), 1:6 Engel (61.), 1:7 Roehr (65.), 1:8 Lazarowitz (72.), 1:9 und 1:10 Buchholz (89., 90.).

TSV Rietze/Alvesse – TSV Wendeburg 4:5 (1:1). Obmann Siegfried Winkelmaier aus Rietze ärgerte sich: „In der 90. Minute haben wir den Ausgleich geschossen, den der Schiri nicht anerkannt hat.“

Tore: 0:1 Scholz (12.), 1:1 Fraatz (30.), 1:2 Krücke (50.), 1:3 Kitzmann (75.), 1:4 Lippe (76.), 2:4 Retzlaff (77.), 3:4 Dierwelis (81.), 4:4 Nagel (88.), 4:5 Scholz (89.).

SSV Stederdorf – MTV Duttenstedt 0:1 (0:1). „Das war eher ein Vorbereitungsspiel als ein Pokalspiel“, meinte SSV-Vorsitzender Jens Karrasch. „Beide Mannschaften hätten noch Tore schießen können, aber dann waren beide auch mit den Kräften am Ende.

Tor: 0:1 Heuer (40.)

MTV VJ Peine – TSV Eixe 7:2 (3:1). VJ-Obmann Sven Stöter war begeistert: „Die neu formierten Jahner waren den Gästen hoch überlegen.“

Tore: 1:0 Anderseck (20.), 2:0 Menzel (31.), 2:1 Taubitz (35.), 3:1 Mehmet Öztürk (45.), 4:1 Haider (48.), 4:2 Zimmermann (70.), 5:2, 6:2 Reimann (75., 81.), 7:2 Anderseck (89.).

SG Adenstedt – RSV Bodenstedt 2:1. „Das Spiel ging hin und her – aber wir haben am Ende verdient gewonnen“, meinte SGA-Trainer Andreas Herrmann.

Tore: 1:0 Eigentor (18.), 2:0 Frank (35.), 2:1 (50.).

TSV Marathon – SV Wacker Wense 2:3 (0:1). „Wir hätten das Spiel zweite Halbzeit für uns entscheiden müssen“, meinte TSV-Fußball-Abteilungsleiter Siegfried Zimmermann. „Individuelle Fehler führten zu den Gegentoren.“

Tore: 0:1 (12.), 1:1 Hani (52.), 1:2 (65.), 1.3 (83.), 2:3 Dario Scornavacche.

PSG 04 Peine – SV Takva Peine 4:1 abgebr. Als nach 69 Spielminuten der fünfte Spieler vom SV Takva Peine mit Rot oder Gelb/Rot den Platz verlassen musste, gaben die Gäste auf und baten Schiedsrichter Christian Brunotte, das Spiel zu beenden. PSG-Obmann Markus Krödel: „Wir haben bis dahin alles beherrscht.“

mp/ma

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.