Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Anker Gadenstedt meldet Fußballteam ab

Fußball-Kreisklasse Anker Gadenstedt meldet Fußballteam ab

Den erste Absteiger aus der 1. Kreisklasse Süd steht bereits fest, bevor die neue Saison überhaupt begonnen hat. Plötzlich stand Anker Gadenstedt ohne Spieler da.

Voriger Artikel
Donnernder Applaus für Salti und Sprünge
Nächster Artikel
Bildung: Wedemeyer zurück, sechs Neue da

Der Ball rollt nicht mehr: Gadenstedts Herren-Team (links) wurde abgemeldet.

Quelle: im

Nach drei Spielzeiten ist das Feuer der Euphorie bereits wieder erloschen: Nachdem Anker Gadenstedt nach zweijähriger Fußball-Pause im Sommer 2009 wieder eine Herren-Mannschaft für den Punktspielbetrieb gemeldet hatte, hat der Verein die Mannschaft nun schon wieder zurückgezogen.

„Es hat verschiedene Gründe. Erst wollten uns nur zwei Spieler verlassen, doch nach internen Querelen wurden es immer mehr. Daraufhin sah auch unser Trainer keine Grundlage mehr, weiterzumachen, und dann standen wir komplett ohne Mannschaft da“, erläutert Andreas Grube, Ankers einstiger Fußball-Obmann. Denn auch er hat seinen Rücktritt erklärt, führt das Amt nur noch kommissarisch aus.

Dabei lief es für die Gadenstedter sportlich gut. Zwei Aufstiege in Folge feierte das Team, schaffte in der 1. Kreisklasse Süd auf Anhieb Platz sechs. „Doch dann ist uns auch noch die A-Jugend weggebrochen“, hadert Grube. Da Anker das Team erst so spät abmeldete, wird es keinen Nachrücker geben, „Gadenstedt ist der erste Absteiger“, bestätigt der Kreisspielausschuss-Vorsitzende Günter Brand. Hätte der Klub sich früher gemeldet, wäre vermutlich kein Aufstiegspiel der Zweitplatzierten der 2. Kreisklasse nötig gewesen.

Kampflos in die Hauptrunde des Volksbank-Peine-Kreispokals einziehen wird der TSV Bodenstedt, der am 5. August auf Anker hätte treffen sollen.

Trainer Torben Harnagel hat bereits einen neuen Klub gefunden, er wird den TuS Fortuna Oberg coachen, der gerne zurück in die Leistungsklasse will.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.