Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Adrian Mühl trifft im Familienduell

Fußball-Härke-Pokal Adrian Mühl trifft im Familienduell

Über diesen Treffer seines Sohnes hat sich Thomas Mühl ausnahmsweise mal nicht gefreut. Der Trainer des SV Arminia Vechelde unterlag gestern Abend mit seinem Team im Härke-Pokal-Viertelfinale gegen den SV Lengede und dessen Kapitän Adrian Mühl mit 1:2. Damit ist auch der einzig verbliebene Kreisligist aus dem Rennen.

Voriger Artikel
Schießen und Laufen als Saison-Vorbereitung
Nächster Artikel
Mit Top-Start: Hansen schlägt Silber heraus

Spannendes Duell: Kreisligist Vechelde (grün) unterlag Vorjahresfinalist Lengede (rechts Adrian Mühl) knapp mit 1:2.kn

Quelle: Kim Neumann

Arminia Vechelde - SV Lengede 1:2 (0:2). Mit einem Doppelschlag innerhalb der letzten 180 Sekunden vorm Halbzeitpfiff schossen die Lengeder Adrian Mühl (43.) und Dennis Mansfeld (45.) den Bezirksligisten mit 2:0 in Führung.

„Das war megaärgerlich“, unterstrich Vecheldes Coach Thomas Mühl. Denn: Seine Mannschaft hatte bis dato ein sehr gutes Spiel gemacht und hätte selber in Führung gehen müssen. Doch sowohl Nils Klein (25.) als auch Kevin Kornmann (30.) schossen unbedrängt im Strafraum neben das Lengeder Tor. „Das waren zwei richtig dicke Chance“, haderte Thomas Mühl.

Nach der Pause sei das Spiel etwas zerfahrener geworden. Die Arminia versuchte alles, kam allerdings nur noch zum späten Anschluss durch Kevin Kornmann (89.). Auch, weil SVL-Ersatzkeeper Mathias Militschenko einen Schuss von Roman Wagner aus dem Winkel fischte (85.). Die dickste Lengeder Chance vergab Dominik Müller, der nach einer schönen Einzelaktion den Pfosten traf. „Wir mussten erfahren, das gute Mannschaften einen schon für Kleinigkeiten bestrafen“, stellte Mühl fest.

Tore: 0:1 Mühl (43.), 0:2 Mansfeld (45.), 1:2 Kornmann (89.).

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Härke-Pokal
Vöhrums Kapitän Dennis Hacke versucht, Marius Knieling vom Ball zu trennen – vergeblich. Der VfB Peine gewann 6:0.

Noch vier Teams sind im Rennen um die 1000 Euro-Siegprämie: Mit klaren Siegen zogen die Fußball-Bezirksligisten TSV Wendezelle, Viktoria Woltwiesche und VfB Peine ins Halbfinale des Härke-Pokal-Wettbewerbs ein. Dort steht auch der SV Lengede, dessen Kapitän Adrian Mühl beim knappen 2:1-Sieg das Familienduell mit seinem Vater Thomas gewann, der Arminia Vechelde trainiert.

  • Kommentare
mehr
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.