Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Adenstedts Frank schießt den Siegtreffer gegen Wipshausen

Fußball: Volksbank-Peine-Kreispokal Adenstedts Frank schießt den Siegtreffer gegen Wipshausen

Die SG Adenstedt hat den Kreispokal-Vergleich 2. Kreisklasse Süd gegen 2. Kreisklasse Nord für sich entschieden. Marathon brauchte in Schmedenstedt das Elfmeterschießen.

Voriger Artikel
Könnecker siegt in Clauen, Falke fliegt raus
Nächster Artikel
TSV Hohenhameln erspielt sich nicht eine Torchance

Gratulation für Daniel Böttge. Er hat gerade das 1:0 für die SG Adenstedt gegen Wipshausen geschossen.

Quelle: rb

TSV Sierße-Wahle - SV Wacker Wense 4:0 (3:0). „Man hat gesehen, dass wir die Vorbereitung gut genutzt haben“, sagte Sierßes Trainer Dennis Kleinschmidt. Unzufrieden war der Coach nur mit der Chancenauswertung: „Wir haben vor dem Tor oft die falsche Entscheidung getroffen.“ Klein verschoss zudem einen Foulelfmeter (75.).

Tore: 1:0 und 4:0 S. Kleinschmidt (8., 50.), 2:0 Eigentor (30.), 3:0 Nitschke (40.).

SG Adenstedt - TSV Wipshausen 2:1 (1:0). „Wipshausen war ein starker Gegner. Es ging 90 Minuten hin und her und war für die Zuschauer sehr ansehnlich“, resümierte Adenstedts Coach Steffen Fliegel. „Der Sieg war am Ende etwas glücklich.“

Tore: 1:0 Böttge (33.), 1:1 Beyer (48.), 2:1 Frank (75.).

SV Neubrück - SV Bettmar 0:9 (0:5). „Wir hatten nicht gerade unseren besten Tag und musten auch mehrere Ausfälle verkraften“, begründete Neubrücks Trainer Benjamin Franke die hohe Niederlage. Trotz einiger Chancen in der zweiten Halbzeit wollte der Ehrentreffer nicht gelingen.

Tore: 0:1 Löckher (7.). 0:2 Klaproth (18.), 0:3 Löckher (24.), 0:4 Benstem (31.), 0:5 Corrompt (44.), 0:6 Benstem (52.), 0:7 Bigalke (52.), 0:8 Löckher (69.), 0:9 Bigalke (85.).

TSV Denstorf - TB Bortfeld 5:6 n.E. (2:2, 1:0). „Nach 90 Minuten stand es leistungsgerecht 2:2. Es war ein ausgeglichenes Spiel, trotz des Klassenunterschiedes“, fand Denstorfs Fußball-Obmann Jens Dohnalek.

Im Elfmeterschießen hatte Bortfeld die besseren Nerven: Nachdem Marcel Keienburg Bortfeld in Führung gebracht hatte, hielt Keeper Dennis Otte den entscheidenden Schuss.

Tore: 1:0 (1.), 1:1 Wolff (53.), 1:2 Huczala (61.), 2:2 (85.).

SG Klein Lafferde/Lengede - TSV Bodenstedt 4:3 (2:1). „Wir haben sehr defensiv gespielt und gekontert“, sagte SG-Spieler Alexander Rühmann. Bodenstedt war zwar überlegen, hatte es aber nach der Roten Karte für Lies schwerer. TSV-Trainer Michael Bark: „Wir haben in der ersten Halbzeit fünfmal Latte oder Pfosten getroffen.“

Tore: 0:1 Sickmöller (14.), 1:1 Bozkut (15.), 2:1 Wittstock (36.), 2:2 Cornwall (71.), 3:2 und 4:2 Bozkurt (73., 76.), 4:3 Rosbander (78.).

VT Groß Ilsede - MTV Wedtlenstedt 0:4 (0:2). „Die Wedtlenstedter haben verdient gewonnen. Sie standen hinten sicher und haben vorne ihre Chancen konsequent genutzt“, lobte Ilsedes Trainer Almir Tupkusic den Gegner.

Tore: 0:1 und 0:2 Lange (9., 28.), 0:3 Pauli (51.), 0:4 Behrens (85.).

Schmedenstedt - TSV Marathon Peine 5:6 n.E. (3:3, 1:1). „Es war ein sehr zerfahrenes Spiel. Wir waren auf Augenhöhe mit Marathon und insbesondere die jungen Spieler waren sehr stark“, lobte Schmedenstedts Trainer Dennis Keunecke. Den entscheidenden Elfmeter hielt Marathons Keeper Tim Lange.

Tore: 1:0 Müller (20.), 1:1 und 1:2 Yilmaz (25., 58.), 3:2 Jusko (78.), 3:3 P. Brüge (87.).

ehl/ma/mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel