Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Acht Tore für Abbensen, Wendezelle verfehlt zu oft

Fußball-Kreisliga der A-Junioren Acht Tore für Abbensen, Wendezelle verfehlt zu oft

Zum Auftakt nach der Winterpause ließen es die A-Jugend-Fußballer des TVJ Abbensen gleich krachen. Gegen den Kreisliga-Drittletzten Stederdorf feierte der TVJ seinen höchsten Saisonsieg. Der Tabellenelfte aus Wendezelle dagegen versiebte zu viele Chancen und kam nicht über ein 2:2 gegen den Zehnten aus Woltorf hinaus.

Voriger Artikel
Ölsburg mit Mutter-Glück und Spiel-Pech
Nächster Artikel
22:27 - Jahn verspielt den Titel

Kopfball-Duell gewonnen, das Spiel nicht: Der TSV Wendezelle (schwarz-weiß) und die JSG Woltorf (rot) trennten sich 2:2.

Quelle: Isabell Massel

TVJ Abbensen - SSV Stederdorf 8:1 (4:0). „Das war ein guter Anfang für die Rückrunde“, stellte TVJ- Coach Sebastian Franzky erfreut fest, dessen Team immerhin schon fünf Trainingseinheiten auf dem Platz absolvieren konnte. Den Gästen dagegen merkte man an, dass sie aufgrund der Platzsperren der Stadt Peine nicht optimal vorbereitet waren. Über ein Tor freute sich Franzky besonders: Über das 8:1 von Timo Potz. Das sei nämlich nicht nur ein schönes, sondern auch ein seltenes Tor gewesen. „Timo spielt Außenverteidiger und trifft eher selten“, merkte er an.
Tore: 1:0 Kielhorn (22.), 2:0 Tewes (25.), 3:0 Szymanek (32.), 4:0 und 5:0 Tewes (33., 51.), 6:0 Szymanek (58.), 7:0 Brandes (68.), 7:1 Thieltges (69.), 8:1 Potz (72.).

TSV Wendezelle - JSG Woltorf 2:2 (2:1). Wendezelles Coach Nader Amer bedauerte, dass sich sein Team für eine gute spielerisch Leistung nicht belohnte. „Das waren zwei verschenkte Punkte. Aber leider war unsere Chancenverwertung ganz, ganz schlecht“, bilanzierte er. Gut war dagegen Wendezelles defensiver Mittelfeldspieler Andreas Grünke. „Er hat jeden Zweikampf angenommen und viele Laufwege absolviert“, lobte sein Coach.
Mit jeweils einem Doppelpack machten TSVer Jendrik Pape und JSGer Nick Helwes die Punkteteilung im Duell der Tabellennachbarn perfekt.
Tore: 0:1 Helwes (24.), 1:1 und 2:1 Pape (28., 35.), 2:2 Helwes (55.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine