Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Abschlag für einen guten Zweck

Golf Abschlag für einen guten Zweck

Volltreffer: 3500 Euro wurden beim Edemisser Golf-Turnier um den „Berkhöpen-Cup“ für einen guten Zweck eingespielt. Sportlich ließen es die Starter der unteren Klasse C krachen.

Ein kleines Jubiläum galt es in Edemissen zu feiern: Vor 10 Jahren hat der damalige Präsident des Golfclubs, Werner Ensberg, den „Berkhöpen-Cup“ initiiert, um die Lebenshilfe im Edemisser Ortsteil zu unterstützen. Auf Betreiben des Schatzmeisters des Golfclubs, Horst Salzwedel, beteiligen sich seit fünf Jahren die Peiner Rotarier mit namhaften Spenden an diesem Benefizturnier.

„Auf dem Scheck steht die annehmliche Summe von 3500 Euro, weil der Golfclub auf alle Startgelder verzichtet hat und Wolfgang Zittel von dem Peiner Rotarier-Club einen nennenswerten Zuschuss dazu getan hat“, freute sich Club-Präsidentin Veronika Schulze bei der Übergabe. Die Mittel sollen vor allem für die Förderung des Sports von jugendlichen Behinderten eingesetzt werden.

Golf wurde selbstverständlich auch gespielt. Die Preise für die treffsichersten Abschläger holte sich Christel Bögeholz. Bei den Herren landete der Ball von Jan Reineck am dichtesten am Fahnenstock. Die längsten Abschläge gelangen Tanja Kirchhoff und Frank Wrede.

Die Ergebnisse in der Brutto- und Nettowertung blieben weit hinter den sonst üblichen Ergebnissen zurück. Für 28 Bruttopunkte nahm Sven Strehlke vom GC Hannover den Siegerpreis in der Bruttoklasse entgegen.

In der obersten Nettoklasse A konnte sich Dr. Ingolf Kortenacker als einziger Starter dieser Klasse mit gewerteten 37 Punkten an die Spitze setzen und über ein verbessertes Handicap freuen. Einen Punkt zurück landete die Jugendwartin des Clubs, Martina Wrede, auf Rang zwei vor drei punktgleichen Startern. Der Bruttosieger Strehlke behauptete sich mit 35 Punkten im Computerstechverfahren auf dem dritten Platz.

Ebenfalls nur eine einzige Handicapverbesserung gab es in der mittleren Wertungsklasse. Dr. Thorsten Kleinschmidt nahm den Siegerpreis für die 37 Wertungspunkte in Empfang. Wolfgang Meyer zu Düttingdorf mit 35 und Günter Langeheine mit 37 Punkten belegten die folgenden Ränge.

Richtig krachen ließen es hingegen die Starter der unteren Klasse C. Einen deutlichen Sprung in der clubinternen Rangliste machte Sieger Mathias Forkel mit seinen 43 Punkten. Als Lohn folgte ein Handicapsprung von 27,0 auf 24,0.

Mit ebenfalls verbesserten Handicaps belegten zwei Golferinnen des Clubs die weiteren Plätze. Ausgezeichnete 40 Punkte reichten für Alice Semrau für Rang zwei und 37 Punkte für Jutta Meyer zu Düttingdorf für den dritten Treppchenplatz.

es

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.