Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Abschied für Referenten

Kreissporttag Abschied für Referenten

„In Peine ist der Saal immer voll. Das ist bei anderen Kreissportbünden oft nicht der Fall“, stellte Gabriele Wach fest.

Voriger Artikel
"Welle" für die Mädchen der TB Bortfeld
Nächster Artikel
Helfer beim Hochwasserschutz: Speedys mussten umplanen

Voller Saal: 213 Delegierte aus den Vereinen im Kreis Peine nahmen am Kreissporttag teil.

Die stellvertretende Vorsitzende des Landessportbundes muss es wissen, in ihrer Funktion besucht sie häufig Veranstaltungen wie den Kreissporttag am Mittwoch in der Schützengilde.

181 Sportvereine gibt es im Landkreis Peine, je nach Größe können sie mehrere Delegierte schicken. 213 waren zum Kreissporttag gekommen. Sie hörten vom KSB-Vorsitzenden Wilhelm Laaf Dank für ihr Engagement, und Hinweise auf sich verändernde Strukturen und Anforderungen für die Vereine.

In der Altersspanne der 27- bis 41-Jährigen gebe es einen Mitgliederrückgang von 50 Prozent in den Vereinen und damit im Kreissportbund. „Aus dieser Altersgruppe kommt der Nachwuchs für das Ehrenamt“, sagte Laaf und prophezeite große Probleme, künftig Ehrenamtliche zu finden.

Wie bereits gestern berichtet, beschloss der Kreissporttag eine Beitragserhöhung pro Jahr und Mitglied um 15 Cent ab dem Jahr 2015. Das diene auch dazu, die Arbeitsstellen im Kreissportbund zu finanzieren.

Beitragserhöhung ist „nicht das Ende der Fahnenstange“

„Wir können froh sein, dass wir über EU-Zuschüsse die Stelle der sogenannten Bürgerarbeitskraft zurzeit zur Verfügung haben, und dass wir Zuschüsse aus dem ‚Pakt für den Sport‘ bekommen“, sagte Laaf. Die Beitragserhöhung werde „nicht das Ende der Fahnenstange“ sein. Niemandem sei zum Beispiel die Arbeit der Kassenführung im Kreissportbund ehrenamtlich zuzumuten, wenn Wolfgang Behrens diese Aufgabe einmal abgeben wird.

Durch die vom Kreissporttag beschlossene Satzungsänderung halbiert sich die Zahl der Vorstandsmitglieder. Nicht mehr zum Vorstand zählen die Referenten für spezielle Bereiche, die Laaf mit je einem Präsent verabschiedete: Sebastian Reilmann (Schulsport), Kathrin Beck (Frauen im Sport), Norbert Marizy (Behindertensport), Jan Peter Werner (Öffentlichkeit und Marketing), Osman Benzer (Integration) und Hartwig Maasberg (Sportabzeichen). Letzterer zum Beispiel übt die Funktion jedoch weiterhin aus. Der Vorstand kann Personen für bestimmte Aufgaben berufen, ohne dass deren Zusage an eine Wahlperiode gebunden ist.

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel