Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
9:2 - JSG Schwicheldt behauptet die Führung

Fußball: Kreisliga der A-Junioren 9:2 - JSG Schwicheldt behauptet die Führung

Die Tabellenführung in der Kreisliga behauptet haben die A-Junioren-Fußballer der JSG Schwicheldt/Rosenthal, denn sie fertigten die JSG Groß Bülten mit 9:2 ab. Ebenfalls einen Kantersieg feierten die Vallstedter, sie gewannen gegen acht Edemisser mit 7:1.

Voriger Artikel
Jahn klettert auf den ersten Platz
Nächster Artikel
Peiner Open: Skamrahl gelingt Revanche

Die JSG Schwicheldt/Rosenthal (blaues Trikot) besiegte die JSG Groß Bülten/Bülten/Ölsburg deutlich mit 9:2 und behauptete damit Platz eins in der A-Junioren-Kreisliga.

Quelle: kn

JSG Schwicheldt/Rosenthal - JSG Gr. Bülten/Bülten/Ölsburg 9:2 (3:1). „Die Gäste sind nur mit zehn Spielern angetreten, konnten aber bis kurz vor die Halbzeit gegenhalten“, lobte Schwicheldts Torwart Lukas Reineke dessen Team nach nur nach 20 Sekunden durch Marces Brandes in Führung ging.

Dennoch tat sich der Gastgeber in der Folgezeit schwer, kassierte sogar den Ausgleich (21.). „Und der war zu diesem Zeitpunkt verdient“, gestand Schwicheldts Betreuerin Christiane Borchert-Edeler. „In der zweiten Halbzeit hat bei den Bültenern dann die Kondition nachgelassen.“

Das nutzte der Gastgeber zu zahlreichen Treffern. „Wir haben unsere Chancen konsequent verwertet“, erklärte Reineke. Als ein weiterer Akteur von Groß Bülten den Platz verletzungsbedingt verlassen musste, „haben wir ebenfalls einen Feldspieler heruntergenommen“, sagte Borchert-Edeler, die auch den Unparteiischen lobte. „Kompliment an den Schiri. Er hat das Spiel, das zeitweise auf beiden Seiten von kleinen Nickligkeiten geprägt war, sehr gut gepfiffen.“

Tore: 1:0 Brandes (1.), 1:1 Staephanow (21.), 2:1 Klünder (42.), 3:1, 4:1 Ziert (43., 50.), 5:1 Brandes (56.), 5:2 Präkels (68.), 6:2 Brandes (69.), 7:2, 8:2 Knauth (72., 81.), 9:2 Doppelhammer (89.).

TSV Edemissen - GW Vallstedt 1:7 (0:3). „Aufgrund von Verletzungen sind wir nur mit acht Spielern aufgelaufen“, erklärte TSV-Akteur Christian Stenzel. Das nutzte Vallstedt aus, ging früh in Führung. Anschließend versuchte Edemissen, die Räume eng zu machen. Doch das gelang nicht immer: Bis zur Pause erhöhte GW auf 3:0.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Gäste und bauten den Vorsprung aus. „Als die Vallstedter 7:1 geführt haben, haben sie einen Spieler vom Feld genommen und dann mit zehn Leuten zu Ende gespielt“, erklärte Stenzel. Den einzigen Treffer für sein Team erzielte Torwart Branco Broschinski. Er traf per Elfmeter, nachdem zuvor Sebastian Heuer gefoult worden war.

Tore Edemissen: Broschinski.

Tore Vallstedt: Gießler, Nowak (je 2), Wurzel, Horaiske, Prescher.

Teutonia Groß Lafferde - TSV Denstorf 5:3 (2:1). „Wir hatten in der ersten Halbzeit deutlich mehr vom Spiel“, sagte Teutonia-Trainer Marc Wegener. „Da hätten wir den Sack schon zumachen können, sind aber zweimal in Eins-gegen-Eins Situationen am Torhüter gescheitert.“

Anfangs der zweiten Halbzeit machte Denstorf plötzlich Druck - und ging durch einen Doppelschlag in Führung. „Da waren wir gedanklich wohl noch in der Kabine“, kritisierte Wegener. Aber obwohl nun einige Nickligkeiten auftraten und nur wenig Spielfluss enstand, erzielten die Lafferder noch drei Tore. „Denstorf lauerte auf Konter, aber wir haben gut gestanden“, sagte Wegener.

Tore: 1:0 Hartwich (21.), 1:1 (25.), 2:1 Neumann (35.), 2:2 (48.), 2:3 (49.), 3:3 hartwich (60.), 4:3 Winzer (72.), 5:3 Jannes Handelmann (90.).

lr

Voriger Artikel
Nächster Artikel