Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
82 Ringe Vorsprung: BSC Clauen wird seiner Favoritenrolle gerecht

Bogensport 82 Ringe Vorsprung: BSC Clauen wird seiner Favoritenrolle gerecht

Ausrichter BSC Clauen ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat den Kreispokal mit 82 Ringen Vorsprung gewonnen. Damit bleibt die SGi Vöhrum das einzige Team, welches die Clauener am Gewinn des Kreispokals ein einziges Mal hindern konnte - das liegt jedoch mittlerweile elf Jahre zurück.

Voriger Artikel
140 Schiris pfiffen 1200 Spiele
Nächster Artikel
Schultalbers ist Schnellste über die Hürden

Gerhard Gefäller (BSC Clauen) war bester Einzelschütze.

Quelle: bt

Bei hervorragenden äußeren Bedingungen kamen die meisten Schützen glänzend mit der Umstellung von 70 auf 30 Meter Entfernung zurecht. Die längere Distanz ist die, die bei Meisterschaften geschossen wird. Nachdem die Vöhrumer kurzfristig aufgrund von personellen Engpässen absagen mussten, dominierten die Gastgeber das Pokalschießen. Christina Kreimeyer, Eckhard Frerichs, Gerhard Gefäller und Michael Lieke siegten mit 2524 Ringen, nachdem jeder Schütze 72 Pfeile abgeschossen hatte.

Auf Rang zwei landete KKS Edemissen. Ohne den verhinderten Kreismeister Joachim Koch erzielten Peter und Torben Henseler sowie Claudia Brömer und Reinhard Gornetzki 2442 Ringe. Platz drei sicherten sich die Schützen von Pfeil Broistedt: Andrea Janeczko, Andreas Nicefor, Frank Uhl und Dieter Schnepel erzielten 2395 Ringe und verwiesen damit den SV Oelerse (2339), BSC Clauen II (2293) und SV Telgte (2054) auf die Plätze.

Für die beste Einzelleistung des Tages sorgte Gerhard Gefäller (Clauen), der auf 666 Ringe kam. Zweiter wurde Andreas Nicefor (Broistedt, 636) vor Eckhard Frerichs (Clauen, 635). Dabei hatte der Routinier keinen optimalen Start erwischt, lag er doch zur Hälfte des Wettbewerbs mit 303 Ringen lediglich auf dem achten Rang. Im zweiten Wettkampfabschnitt schoss er allerdings mit 332 Ringen die höchste Ringzahl.

Bei den Frauen war Christiane Stolle (Oelerse) am stärksten und holte sich mit 611 Ringen den Sieg. Ihr folgten Claudia Brömer (Edemissen, 591 und Christina Kreimeyer (Clauen, 588).

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel