Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
4:0 im Derby: Arminia nutzt Broistedts Fehler

Fußball der B-Junioren im Bezirk 4:0 im Derby: Arminia nutzt Broistedts Fehler

Kreis Peine. Deutlich setzten sich die B-Junioren-Fußballer aus Vechelde im Bezirksliga-Derby durch: In Broistedt siegten sie mit 4:0. Erfolgreich waren auch die B-Junioren des VfB Peine in der Landesliga. Durch zwei Treffer in der Schlussphase setzten sie sich in Petershütte mit 2:0 durch. 

Voriger Artikel
Vechelde zahlt weiterhin Lehrgeld
Nächster Artikel
Patrick Harms holt Bronze

Die B-Junioren des FC Broistedt (am ball) verloren das Bezirksliga-Derby gegen Arminia Vechelde mit 0:4.

Quelle: Isabell Massel

B-Junioren Landesliga

TuSpo Petershütte - VfB Peine 0:2 (0:0). In der ersten Halbzeit machten die Peiner so viel Druck, dass die Gastgeber kaum aus ihrer Hälfte herauskamen. Mehrere gute Chancen hatten die Stürmer Umit Ataye und Eren Kocak.

Die Tore fielen allerdings erst in der Schlussphase des Spiels, als sich die Ereignisse überschlugen. Da entschied der Schiedsrichter erst auf Strafstoß für Petershütte, nachdem VfB-Linksverteidiger Joao Victor Dornelas da Silva im Zweikampf seinen Körper eingesetzt hatte. „Den muss man wirklich nicht geben“, meinte VfB-Trainer Steffen John.

Ausgleichende Gerechtigkeit: Torhüter Tim-Tizian Brakmann parierte den Schuss, und im Gegenzug fiel das 1:0 für die Peiner durch Ataye (75.). Als die Gastgeber dann drängten, fingen sie sich noch ein Kontertor ein.

„Ein verdienter Sieg“, meinte John. „Wir hätten uns aber schon viel früher mit Toren belohnen müssen.“

Tore: 0:1, 0:2 Ataye (75., 80.+2.)

B-Junioren Bezirksliga

FC Pfeil Broistedt - Arminia Vechelde 0:4 (0:2). Die Gastgeber hatten nach zwei Minuten bei einem Alleingang die Chance zur Führung, nutzten sie jedoch nicht. Dann aber leisteten sie sich zwei Ballverluste, die die konzentriert spielenden Vechelder zu Toren (20., 25.) nutzten.

Der Anschlusstreffer wollte den Broistedtern nicht gelingen. Klaas Gatermann traf bei einem Freistoß aus 20 Metern nur das Lattenkreuz (29.), als der Ball kurz darauf im Netz lag, war es Abseits (31.), und Christoph Spata traf nur den Pfosten (33.).

In der zweiten Halbzeit wurde es aus Broistedter Sicht nicht besser. Die Vechelder dominierten, die Gastgeber leisteten sich Fehler. „Nach dem 0:4 gingen bei meinen Jungs die Köpfe runter“, sagte FC-Trainer Rüdiger Kotzke. Immerhin hatten sie noch zwei Chancen: Christoph Spata traf bei einem Kopfball nur die Latte, und einen Elfmeter parierte Arminias Torhüter hervorragend.

So enttäuscht Kotzke war, so sehr freute sich Arminia-Trainer Hans-Georg Künsting: „Es war ein verdienter Sieg. Wir waren sehr dominant und haben - bis auf einen Konter - die Tore auch gut herausgespielt.“

Tore: 0:1 (20.), 0:2 (25.), 0:3 (43.), 0:4 (49.).

C-Junioren Bezirksliga

MTV Wolfenbüttel - VfB Peine 7:0 (2:0). Die Niederlage sei verdient gewesen, „aber zu hoch ausgefallen“, sagte VfB-Coach Moritz Scharf, dessen Team gut begann. „Die ersten 10 Minuten waren in Ordnung.“ Doch zwei individuelle Fehler der Peiner nutzte der MTV zu zwei Toren. „Danach waren wir zunächst einmal viel zu passiv.“

Das änderte sich nach dem Seitenwechsel. „Die Jungs haben gut gepresst und hatten auch einige Chancen“, berichtete Scharf. Doch der Anschlusstreffer gelang nicht, stattdessen erhöhte der MTV auf 3:0. „Damit war die Partie gelaufen. Leider haben wir uns anschließend ein bisschen ergeben. Verloren aber haben wir das Spiel in der ersten Halbzeit, weil wir da zu schlafmützig agiert haben.“

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 5:0, 6:0, 7:0 (4., 10., 52., 63., 65., 66., 70.).

pet/mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine