Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
3,71 Meter! Gwen Spelly toppt alten Bezirksrekord

Leichathletik 3,71 Meter! Gwen Spelly toppt alten Bezirksrekord

Den Stabhochsprungtag in Nienhagen wird Gwen Spelly von der LG Peiner Land noch lange in bester Erinnerung behalten. Bisher hielt sie zusammen mit Klubkollegin Nina Gödecke mit 3,60 Meter den Bezirksrekord in der Altersklasse U18. Jetzt ist sie alleinige Bestmarken-Halterin. Sie flog nämlich über 3,71 Meter.

Voriger Artikel
Willi Feer schießt die SG zum Titel
Nächster Artikel
Nur 1:1 - Woltwiesche kaum noch zu retten

Und drüber! Gwen Spelly sprang in Nienhagen persönliche Bestleistung mit 3,71 Meter.

Quelle: Hoefer

„Gwen katapultierte sich regelrecht über 3,71 Meter. Jetzt fehlen ihr nur noch 9 Zentimeter für die EM-Quali“, schwärmte LG-Leiter Hartmut Hoefer.

Das Stabhochsprungtalent aus Rötgesbüttel erwischte einen Sahnetag. Bei 3,23 Meter hatte sie ihren Wettkampf aufgenommen und leistete sich bis zur Höhe von 3,53 Meter nur einen Fehlversuch. Im dritten Versuch meisterte sie dann schon persönliche Bestleistung von 3,63 Meter, doch es ging sogar noch in neue Höhen. Sie ließ die Latte auf 3,71 Meter auflegen. „Das Betreuerteam gab nun einen entscheidenden Hinweis: Lange hinter dem Stab bleiben und dann nach oben treiben lassen“, erläuterte Hoefer. Im ersten Versuch habe sich zwar wieder der alte Fehler eingeschlichen. „Doch im zweiten Versuch klappte alles perfekt.“ Als Belohnung erhielt sie vom Veranstalter 2 Kilo frischen Nienhagener Spargel.

Nun sollen auch noch 3,80 Meter geknackt werden, denn das ist die Quali-Marke für ihr großes Saisonziel - die U18-Europameisterschaft in Tiflis in Georgien. „Vielleicht schafft sie diese Höhe ja schon am nächsten Wochenende in Holzminden, beim größten und bestens besetztem Stabhochsprung-Meeting Deutschlands“, hofft LG-Leiter Hoefer.

Vereinskameradin Nina Gödecke gewann den Wettbewerb der Altersklasse U20 mit der Höhe von 3,23 Meter. Dafür gab es noch 1 Kilo Spargel.

Beim Sprint-Cup nahmen 36 Männer den Wettkampf auf. Auch der stellvertretende Vorsitzende der LG Peiner Land, Steffen Knoblauch, wollte seine Grundschnelligkeiten in einem Dreikampf aus 60 Metern, 100 Metern und 200 Metern testen. Mit 1.724 Punkten und den Zeiten 7,74 Sekunden, 12,22 Sekunden und 24,47 Sekunden belegte er den 15. Rang.

hoe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine