Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
3:2 und 3:0 - GW Vallstedt ist wieder Spitzenreiter

Volleyball-Oberliga der Männer 3:2 und 3:0 - GW Vallstedt ist wieder Spitzenreiter

Erfolgreich ins neue Jahr gestartet sind die Oberliga-Volleyballer des SV GW Vallstedt. Denn sie besiegten in eigener Halle zunächst die VSG Düngen nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 sowie anschließend die VSG Hannover mit 3:0 - und damit eroberten die Grün-Weißen die Tabellenführung zurück.

Voriger Artikel
Zahl der Sportabzeichen steigt an
Nächster Artikel
Peiner Teams geht die Luft aus

Der SV GW Vallstedt besiegte die VSG Düngen sowie die VSG Hannover und ist nun wieder Oberliga-Spitzenreiter.

Quelle: Isabell Massel

Vechelde. GW Vallstedt - VSG Düngen/Holle/Bodenburg 3:2 (25:27, 22:25, 25:21, 25:10, 15:12). „Was uns erwarten würde, war leicht vorauszusagen. Eine One-Man-Show auf Seiten der VSG“, sagte GW-Spieler Arno Ringleb. Und genauso sei es auch gekommen. „Das VSG-Spiel lebte lediglich von einem Spieler, dem es selbst bei schlechten Pässen gelang, uns unter Druck zu setzen“, erklärte Ringleb. Hinzu kam, „dass wir viele Fehler gemacht haben“. Folglich ging der Gast mit 2:0 in Führung.

„Wir hatten uns viel zu sehr auf den Gegner konzentriert, anstatt unser eigenes Spiel durchzuziehen“, begründete Ringleb den Rückstand gegen das Team, gegen das es als einziges in der Hinserie eine Niederlage gab. Mit Beginn des dritten Satzes jedoch übernahmen die Vallstedter die Initiative - und angefeuert von den Fans kamen sie immer besser in die Partie. „Ganz im Gegensatz zu den VSG-Spielern. Während sie sich vorher teilweise arrogant verhalten und unsportlich geäußert hatten, wurden sie nun immer ruhiger. Während wir aufdrehten, funktionierte bei ihnen zeitweise gar nichts mehr“, berichtete Ringleb, dessen Team daraufhin zum 2:2 ausglich. Der anschließende Tie-Break verlief zunächst ausgeglichen, erst nach dem Seitenwechsel erspielte sich die Grün-Weißen einen kleinen Vorsprung - und der reichte zum Sieg. „Unser Mittelblockers Fabian Regier hat dann den Sack zugemacht“, sagte Ringleb.

GW Vallstedt - VSG Hannover 3:0 (25:20, 25:15, 25:19). „Die Grundstimmung gegen die Hannover war von vornherein eine völlig andere. Es war deutlich erkennbar, dass sich zwei Mannschaften gegenüberstanden, die sich einfach in einem sportlich fairen Wettkampf messen wollten“, erklärte Ringleb.

Ebenfalls erfreulich für die Gastgeber: „Von Beginn an ist es uns gelungen, dem Gegner unser Spiel aufzudrücken.“ Entsprechend ungefährdet gewann GW Satz eins. Und auch in den beiden folgenden Durchgängen bestimmten die Vallstedter klar das Geschehen und sicherten sich somit die volle Punktzahl. Fazit: „Der Spieltag hat wieder einmal gezeigt, dass der große Teamgeist unsere Stärke ist“, resümierte Arno Ringleb.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.