Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
214 Sportabzeichen und ein Rio-Buch

Verleihungsfeier am Sportabzeichen-Stützpunkt Lahstedt 214 Sportabzeichen und ein Rio-Buch

Gleich drei Sportabzeichen-Aktionstage richteten Vereine 2016 am Sportabzeichen-Stützpunkt Lahstedt aus. Deshalb hatte Leiterin Karin Seeger-Funke die Hoffnung, die Vorjahresmarke an Fitness-Orden könnte geknackt werden. Doch es reichte nicht. 158 Erwachsene und 56 Jugendliche meisterten die Bedingungen. 2015 waren es 20 Erwachsene und 29 Jugendliche mehr.

Voriger Artikel
Eintracht-Promis besuchen die „Duttenstedter Löwen“
Nächster Artikel
HSG Nord trifft auf eigenen Trainer

Stützpunkt-Leiterin Karin Seeger-Funke (Zweite von rechts) mit den geehrten Sportabzeichen-Absolventen.

Quelle: Isabell Massel

Gadenstedt. „Einigen fehlte nur noch eine Prüfung - und die haben sie nicht mehr abgelegt. Auffällig ist aber auch: Die Alten hören auf und Junge kommen nicht nach - leider“, bedauerte Karin Seeger-Funke, die in der Gadenstedter Gaststätte „Artour“ jetzt bei einer stimmungsvollen Feier den Absolventen ihre Nadeln in Gold, Silber und Bronze überreichte.

Für 15 Teilnehmer war es ihr erstes Sportabzeichen. Ein fitter „Wiederholungstäter“ ist dagegen der frühere Kreissportbund-Vorsitzende Kurt Gilgen vom SV Teutonia Groß Lafferde. Der 77-Jährige wiederholte zum 52. Mal erfolgreich die Bedingungen und verteidigte damit die Führung. Ihm auf den Fersen bleibt Rainer Ebeling vom TSV Münstedt (51).

Die Führung bei den erfolgreichsten Vereinen verteidigte der SV Anker Gadenstedt. 56 Mitglieder schafften den Fitness-Orden. Der TSV Münstedt kletterte auf Platz zwei (20), gefolgt vom TSV Fortuna Oberg (19).

Mitglied des MTV Groß Lafferde ist Georg Worpus. Er wirkte 21 Jahre lang im Prüferteam des Stützpunkts mit und hatte angekündigt, sich nun in den Ruhestand zu verabschieden. Für sein großes Engagement wurde er aber noch einmal geehrt: Von Karin Seeger-Funke gab es eine Flasche Wein, die sie allen ihren Abnehmern als Dank für die gute Zusammenarbeit mitgebracht hatte. Und der Kreissportbund-Vorsitzende Wilhelm Laaf überreichte für den sportbegeisterten Worpus ein passendes Buch-Geschenk: die schönsten Geschichten und Bilder der Olympischen Spiele 2016.

Zwar nicht Samba wie in Rio, aber getanzt wurde in Gadenstedt auch. Die Showgruppe „Just for Fun“ trat auf und zur Musik von Discjockey Ingo Wende tanzten die Sportabzeichen-Absolventen auch selber. Und schon Tradition hat der Auftritt von Ernst Sekler aus Oberg als Nikolaus.

Die Geehrten:

40. Sportabzeichen: Annette Frieling (Fortuna Oberg).

35: Dieter Degering (Fortuna Oberg), Imke Frank.

30: Bernd Ihle (Anker Gadenstedt), Wilhelm Tostmann (Teutonia Groß Lafferde).

20: Wolfgang Weidner (Anker Gadenstedt), Claudia Schmidt (Fortuna Oberg).

15: Annette Beims (TSV Münstedt).

10: Carmen Herbst, Martina Herzog, Eckhard Leistner (alle Anker Gadenstedt), Stefan Damian (SG Adenstedt), Dirk Wittenberg (MTV Groß Lafferde).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.