Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
11:2 - Teutonia stürmt zum Pokal-Triumph

Jugend-Fußball-Kreispokal 11:2 - Teutonia stürmt zum Pokal-Triumph

Die B-Jugend-Fußballer von Viktoria Woltwiesche haben das Double geschafft, die A-Jugend-Kicker des SV Teutonia Groß Lafferde sind auf dem besten Weg dorthin und die C-Junioren der VT Union Groß Ilsede haben sich für die knapp verpasste Meisterschaft getröstet - die Favoriten haben sich in den Kreispokal-Endspielen behauptet. Zwei Teams durften auf dem Ölsburger Sportplatz sogar einen Hattrick-Torschützen feiern.

Voriger Artikel
Groß Ilseder holen Bundesliga-Medaillen
Nächster Artikel
Manuela Münch gewinnt den Flachbild-Fernseher

3:0-Erfolg im Finale: VT Union Groß Ilsede gewann bei den C-Junioren.

A-Junioren

TSV Denstorf - Teutonia Groß Lafferde 2:11 (0:5). Für elf Tore in einem Pokalfinale benötigen die meisten Teams ein langes Elfmeterschießen, die Groß Lafferder haben es auch so geschafft. Sie wiederholten beinahe sogar ihren 12:1-Kantersieg aus dem Punktspiel. „Die Jungs habe ihre Leistung hundertprozentig abgerufen. Wir haben schnell nach vorne gespielt. Dem Druck und der individuellen Stärke unserer Spieler konnte Denstorfs Abwehr nicht standhalten“, erklärte Teutonia-Coach Marc Wegener.

Die Tür zum Kantersieg geöffnet hat Teutonia-Stürmer Julian Winzer. Ihm gelang das Kunststück, innerhalb von nur sechs Minuten einen Hattrick zur 3:0-Führung zu schießen (18.). „Julian war unter der Woche noch etwas angeschlagen, aber jetzt war er richtig gut drauf“, lobte Trainer Wegener.

Die Denstorfer nahmen die Klatsche mit Fassung. „Wir haben gegen einen Gegner gespielt, der sehr gut war. Es stand zu schnell schon 0:2, danach war die Banane gepellt. Vielleicht war es so sogar besser, als knapp zu verlieren. Wir brauchten uns wenigstens nicht ärgern“, stellte Denstorfs Jugend-Obmann Mike Bayer fest.

Tore: Für Lafferde trafen Julian Winzer (4), Tim Paul, Kevin Harms (2), Alwin Dill, Lukas Lampe, Fabian Neumann und Hamed Hossein, Denstorf wurde ein Tor von Vincent Jasper und ein Groß Lafferder Eigentor gutgeschrieben.

Am Pokal-Erfolg beteiligt waren folgende Lafferder Spieler: Lukas Gaide, Alexander Schmidt, Moritz Sandmann, Max Neugebauer, Alexander Fricke, Lukas Lampe, Alexander Schulz, Daniel Steinborn, Tim Paul, Kevin Harms, Hamed Hossein, Fabian Neumann, Danil Efremov, Lukas Adam, Julian Winzer, Jannis Flebbe, Alwin Dill sowie die B-Jugend-Aushilfen Luca Paul, Daniel Zenge und Dzevad Mulic.

B-Junioren

VT Union Groß Ilsede - Viktoria Woltwiesche 2:4 (0:0). „In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe“, sagte Woltwiesches Trainer Jens Hessing. „Die Ilseder hatten sogar die besseren Chancen, aber unser Torhüter Laines Heinze hat gut gehalten.“ Als der Ilseder Torhüter einen Schuss von Max Plumeier nur abprallen lassen konnte, war Niklas Müller zur Stelle und erzielte die Führung für die Viktoria. Den Kampfgeist der Ilseder stellte Marcus Biely unter Beweis: Obwohl er sich aufgrund von Wadenkrämpfen behandeln ließ, biss er auf die Zähne und erzielte kurz darauf den Ausgleich.

Michel Weber traf jedoch zur erneuten Führung für Woltwiesche. „Wir haben dann in der Schlussphase aufgemacht und wurden zweimal ausgekontert“, bedauert VTU-Trainer Roman Podzimski. Auch diese Tore schoss Weber, der mit seinem Hattrick innerhalb von vier Minuten das Spiel entschied. Ilsedes Mert Yolak sorgte in der Schlussminute noch für eine Ergebnisverbesserung.

„Insgesamt war es ein sehr faires und von großem Einsatz geprägtes Spiel“, sagte Hessing. „Vielleicht haben ja die neuen Trikots und Präsentationsanzüge bei unseren Jungs für den nötigen Motivationsschub gesorgt“, sagte Hessing. „Die hat Maik Knöfler extra vor dem Pokalfinale spendiert.“

Unter den Zuschauern beim Pokalfinale war auch Karsten Wolff, Trainer der A-Jugend der SpVgg Groß Bülten. Er sah sich sein künftiges Team schonmal an. „Wir werden kommende Saison eine Spielgemeinschaft mit Groß Bülten in der A-Jugend bilden“, kündigte Podzimski an. „Die Mannschaft bleibt komplett zusammen.“

Tore: 1:0 Niklas Müller (45.), 1:1 Marcus Biely (63.), 2:1, 3:1, 4:1 Michel Weber (76., 77., 79.), 4:2 Mert Yolak (80.).

Am Erfolg der Woltwiescher Viktora waren beteiligt: Laines Heinze, Leon Meerwart, Kevin Skrzipietz, Tobias Klann, Jannik Hintz, Nick Heindorf, Michel Weber, Pascal Knöfler, Jens Grzegowski, Kevin Gross, Fabian Mimel, Norman Opitz, Niklas Müller, Max Plumeier, Dario Janz, Betreuer Otto Heindorf und die Trainer Jens Hessing und Axel Plumeier.

C-Junioren

VT Union Groß Ilsede - FC Pfeil Broistedt 3:0 (1:0). „Das war ein richtig gutes Spiel zweier guter Mannschaften“ lobte VTU-Trainer Michael Schaper. „Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht unbedingt wider.“ Zum Beispiel kratzte der Ilseder Lars Axmann bei einem Schuss der Broistedter den Ball gerade noch von der Linie. „Es wäre der Ausgleich zum 1:1 gewesen.“

In der zweiten Halbzeit steigerte sich VT Union jedoch in der Chancenverwertung. „Wir waren auch mit den Nerven etwas stabiler“, stellte Schaper fest. Nach dem Sieg fuhr das Team ins Ilseder Stadion, wo gemeinsam mit der B-Jugend und der 1. Herrenmannschaft gefeiert wurde.

Tore: 1:0 Alex Schaper (33.), 2:0 Nick Henke (59.), 3:0 Justin Dunkel (61.).

Am Erfolg von VTU waren beteiligt: Daniel Magelein, Alex Schaper, Jonas Gadomska, Lukas Schwenke, Matti Tatzko, Nick Henke, Can Yildirim, Lucas Spandau, Jan-Luca Schewe, Fabio Brandt, Max Mildner, Justin Dunkel, Lars Axmann, Julian Olbrich, Besnik Bytiqi, Nick Bender, Genc Krasniqi, Deniz Kaptan, Adrian Schmidt.

mp/cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel