Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
0:3 gegen den Vorletzten: Hohenhameln rutscht aus

Fußball-Bezirksliga 0:3 gegen den Vorletzten: Hohenhameln rutscht aus

Gegen den Tabellenvorletzten MTV Frellstedt leistete sich Fußball-Bezirksligist TSV Hohenhameln eine ganz schwache Vorstellung, die am Ende zu einer verdienten 0:3-Heimniederlage führte. Schon nach drei Minuten klingelte es im TSV-Tor.

Voriger Artikel
Vor dem Derby fehlt beiden Mannschaften der Rhythmus
Nächster Artikel
Vechelde siegt mit Eckbällen und Traumtor

Beim Kopfball durchgesetzt, im Spiel nicht: Markus Reiff (links) und Bjarne Becker verloren überraschend mit Hohenhameln.

Quelle: Isabell Massel

TSV Hohenhameln - MTV Frellstedt 0:3 (0:2). „Wir hätten noch Stunden weiterspielen können, ein Tor wäre uns vermutlich nicht gelungen. Es hat einfach nichts geklappt“, haderte TSV-Kapitän Jannik Richau nach dem enttäuschenden Auftritt seiner Elf.

Bereits in der 3. Minute geriet der TSV in Rückstand. Ein versprungener Ball verhalf den Frellstedtern zur 1:0-Führung durch Krügel. Wer in der Folgezeit ein Aufbäumen der Hohenhamelner erwartet hatte, der wurde enttäuscht. „Die Frell-stedter waren einfach viel aggressiver und griffiger. Ihnen war der unbedingte Wille anzumerken. Uns nicht!“

Kein Wunder also, dass die Rot-Weißen vor der Pause auch noch das 0:2 gegen den Abstiegskandidaten kassierten. „Frellstedt bestrafte uns eiskalt“, sagte Richau, dessen Teamkollege David Lieckfeldt in der 72. Minute noch die große Chance zum 1:2-Anschlusstreffer auf dem Fuß hatte. Er vergab jedoch. „Leider“, haderte Richau. „Vielleicht wäre danach noch etwas drin gewesen.“

Den Schlusspunkt im über weite Strecken vom Siegeswillen der Gäste-Elf geprägten Duell setzte Bode, der in der 78. Minute das 3:0 erzielte. „Dieses Spiel war ein Ausrutscher. Wir müssen es ganz schnell abhaken und uns am Mittwoch gegen Mascherode einsatzwilliger präsentieren“, resümierte Richau.

TSV Hohenhameln: Gehrke - Richau, Schmidt, Elligsen (73. Osmani), Lamm - Brokopf, Becker, Driesem, Akar (73. Sevim) - Lieckfeldt (79. Bergmann), Reiff. Tore: 0:1 Krügel (3.), 0:2 Link (45.), 0:3 Bode (77.).

ll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine