Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Überschwemmungen auf Kuba behindern Reiseverkehr
Reisereporter Aktuelles Überschwemmungen auf Kuba behindern Reiseverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 30.05.2018
Aufgrund zahlreicher Überschwemmungen warnt das Auswärtige Amt aktuell vor Reisen nach Kuba. Quelle: Michael Kappeler
Havanna

Kuba-Reisende sollten prüfen, ob ihre Urlaubspläne durch die starken Überschwemmungen im Zentrum des Landes beeinträchtigt werden. Viele Bus- und Bahnverbindungen sind eingestellt worden.

Dies teilt das

Auswärtige Amt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen für Kuba mit. Auch Straßenverbindungen seien unterbrochen, darunter die wichtige Nord-Süd-Strecke Autopista Nacional in der Provinz Villa Clara. Dort gibt es eine Umleitung.

Auch die Provinzen Sancti Spiritus, Matanzas und Ciego de Avila seien von den Überschwemmungen besonders betroffen. Der subtropische Sturm "Alberto" hatte heftigen Regen über die Karibikinsel getrieben.

dpa

Tankstellen ohne Benzin und Diesel, Supermärkte mit knapper Ware und gestrichene Flüge: Weil in Brasilien die Fernfahrer streiken, geht in der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas nichts mehr. Touristen sollten ihre Reisepläne anpassen.

29.05.2018

Blitz und Donner können bei einer Wanderung in den Bergen ganz überraschend kommen. Dann ist es wichtig, schnell Schutz zu suchen. Doch wo ist es am sichersten?

29.05.2018

Der Saison entsprechend locken viele Veranstaltungen ins Freie. Während der Botanische Garten in Berlin seine Gäste in zehn verschiedene Themenwelten entführt, können Reisende im Norden Dänemarks entspannt wandern - und dabei viel über die Kultur des Landes lernen.

29.05.2018