Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Thailand will kein Urlaubsziel für Sex-Touristen mehr sein
Reisereporter Aktuelles Thailand will kein Urlaubsziel für Sex-Touristen mehr sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 11.03.2018
Viele Touristen kommen nicht nur wegen des langen Sandstrandes nach Pattaya Beach. So mancher sucht hier auch ein Sex-Abenteuer. Quelle: Barbara Walton
Bangkok

Thailand will seinen Ruf als Urlaubsziel für Sex-Touristen loswerden. Premierminister Prayut Chan-o-cha rief einem Bericht der "Bangkok Post" zufolge dazu auf, Städte wie Pattaya und andere Urlaubsregionen zu "Orten des Qualitäts-Tourismus" zu machen.

Nach offiziellen Zahlen verdienen in dem südostasiatischen Land mehr als 120 000 Menschen ihr Geld im Geschäft mit Sex. Prayut, der seit einem Militärputsch vor bald vier Jahren an der Regierung ist, sagte: "Wir müssen ein Bewusstsein schaffen, dass das keine gute Beschäftigung ist. Macht das nicht!"

Der General reagierte damit auf Äußerungen von Gambias Tourismusminister Hamat Bah, die in Thailand Empörung ausgelöst hatten. Der Minister hatte sein westafrikanisches Heimatland mit den Worten verteidigt: "Wir sind kein Ziel von Sex-Touristen. Wenn ihr ein Sex-Ziel haben wollt, fahrt nach Thailand." In dem mehrheitlichen buddhistischen Königreich ist Prostitution offiziell verboten. Die Gesetze werden aber nur sehr lax umgesetzt.

dpa

Die Reiselaune der Bundesbürger ist groß. Das Geschäft mit den schönsten Wochen des Jahres läuft auf Hochtouren. Selbst die Nachfrage nach Türkei-Urlaub zieht kräftig an.

11.03.2018
Aktuelles Neues aus der Luftfahrt - Diese Airlines ändern ihr Angebot

Während Ryanair einige Verbindungen nach Südeuropa einstellt, erweitern VLM und Germania ihr Flugangebot für deutsche Urlauber. Neue Strecken gibt es etwa nach St. Petersburg und Maribor. Die Airline-News im Überblick:

11.03.2018

Retro ist in Mode: Ob dreißiger Jahre Outfit, "Dallas"-Feier oder Da-Vinci-Ausstellung - die Veranstalter entführen die Touristen mit außergewöhnlichen Ideen in die Vergangenheit.

11.03.2018