Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Peiner informierten sich über Strukturen in Hildesheim

Fusionsdebatte Peiner informierten sich über Strukturen in Hildesheim

15 Peiner besuchten jetzt im Zuge der Vorbereitung von Fusionsgesprächen das Hildesheimer Land. Eingeladen hatte der Hildesheimer Landrat Reiner Wegner (SPD). Die Peiner Delegation wurde von Landrat Franz Einhaus (SPD) angeführt. Ziel war es, die Peiner über Strukturen und Besonderheiten Hildesheims zu informieren.

Voriger Artikel
Fusion mit Peine bringt keine Vorteile
Nächster Artikel
"In Wendeburg soll niemand Hildesheimer werden"

Peine/ Hildesheim. Die Peiner Delegation setzte sich aus Kreistagsabgeordneten, Bürgermeistern und Mitarbeitern der Kreisverwaltung zusammen. Landrat Wegner sah den Besuch als „Lockerungsübung, um in die teilweise verbissen geführte Fusions-Debatte mehr Sachlichkeit einkehren zu lassen“.

Neben der angelaufenen Analysephase, in der die Datenbasis vorbereitet werden soll, gehe es auch darum, die Informationslage auf beiden Seiten zu verbreitern. Wegner sagte: „Man muss wissen, worüber man verhandelt, bevor man fundierte Entscheidungen treffen kann.“ Auch Einhaus machte deutlich, worum es ihm geht: „Wir wollen ausloten, ob wir uns gemeinsam für die Zukunft besser aufstellen können.“ Daher wolle man den begonnenen Weg zu Ende gehen bis erkennbar werde, ob sich eine Zukunft für den Bürger auszahle – oder nicht.

Bei der Fahrt hatten die Peiner Gelegenheit, sich in Gesprächen über die Situation im Landkreis Hildesheim zu informieren. Nach einer Besichtigung des Kreishauses ging es nach Alfeld zum Weltkulturerbe Faguswerk und zur Berufsbildenden Schule. Anschließend besuchte die Delegation in Bad Salzdetfurth die Kurbetriebsgesellschaft und informierte sich in Groß Düngen über die Feuerwehrtechnische Zentrale sowie den Zweckverband Abfallwirtschaft. In Hildesheim beim Theater für Niedersachsen stieß Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer zu den Besuchern, die unter Führung von Intendant Jörg Gade einen Blick hinter die Kulissen warfen.

Letzte Station war die Sparkasse Hildesheim. Dort sagte Meyer, dass er den Fusionsprozess positiv begleite. Es gehe nicht um nutzlose Diskussionen über Zeitpläne, sondern um die Frage, ob die Fusion sinnvoll sei oder nicht.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung