Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hildesheim meldet Interesse an der Region an

Fusionsgespräche Hildesheim meldet Interesse an der Region an

Der Landkreis Hildesheim hat möglicherweise Interesse an einer Fusion mit der Region Hannover. In einem Brief fragt der Hildesheimer Landrat Rainer Wegner (SPD) bei Regionspräsident Hauke Jagau (SPD) nach der Möglichkeit zu „konkreten Verhandlungen über einen künftigen Zusammenschluss“.

Voriger Artikel
Landkreis startet Öffentlichkeits-Kampagne mit Flyer für alle Haushalte und neuer Internet-Seite
Nächster Artikel
Fusionsverhandlungen zwischen Hildesheim und Hannover?

Hannover. Bislang habe lediglich der Landkreis Peine Interesse an Fusionsverhandlungen mit dem Kreis Hildesheim, schreibt Wegner. Daher hätten CDU und FDP im Kreistag ihn aufgefordert, sich auch bei den anderen Kreisnachbarn nach der Möglichkeit zu Verhandlungen zu erkundigen.

Seit einigen Wochen gibt es zwischen Peine und Hildesheim bereits Gespräche. Allerdings stößt eine mögliche Fusion vor allem im Landkreis Peine (130 000 Einwohner) auf zahlreiche Vorbehalte. Dort hat man Angst, bei einem Zusammenschluss mit dem Kreis Hildesheim (275 000 Einwohner) als der kleinere Partner zu wenig Gehör zu finden. Außerdem stören sich zahlreiche Peiner an der hohen Schuldenlast des Landkreises Hildesheim in Höhe von rund 150 Millionen Euro.

In der Region Hannover ist die Ablehnung einer Fusion mit Hildesheim bei vielen Politikern so groß, dass es wohl noch nicht einmal zu Sondierungsgesprächen kommen wird. Regionspräsident Jagau schreibt an die Fraktionen in der Regionsversammlung, er stehe „nach einer ersten Einschätzung derzeit der Aufnahme von konkreten Verhandlungen über einen künftigen Zusammenschluss mit dem Landkreis Hildesheim reserviert gegenüber“.

Zwar gebe es Kommunen, die durch die Siedlungsstruktur oder die Verkehrsanbindung ein Interesse an einer Fusion haben könnten, meint Jagau. Allerdings sei „die Region Hannover, was ihre Homogenität und auch ihre Größe betrifft, aus meiner Sicht in den bisherigen Grenzen gut aufgestellt“, schreibt der Regionspräsident. Wenn es Möglichkeiten interkommunaler Zusammenarbeit über die Regionsgrenzen hinaus gebe, bestehe jederzeit Gesprächsbereitschaft.

In Hannover ist seit 2001 die sonst übliche Trennung zwischen Großstadt und Landkreis aufgehoben. Stattdessen sind beide im Gebilde der Region aufgegangen.

Mathias Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung