Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Jetzt sind die Leser am Zug

Telefonabstimmung Jetzt sind die Leser am Zug

Große Katastrophen ziehen immer viel Aufmerksamkeit auf sich. In allen Medien wird berichtet und das Entsetzen und Mitgefühl ist zu Recht groß. Doch auch in der unmittelbaren Nachbarschaft gibt es Menschen, die Unterstützung brauchen.

Voriger Artikel
Grußwort des Landrates Franz Einhaus
Nächster Artikel
So wird abgestimmt

Viele Menschen im Peiner Land sind unverschuldet in Not geraten und auf fremde Hilfe angewiesen.

Um diese kümmern sich mit unermüdlichem Engagement unzählige Ehrenamtliche, Vereine, Verbände und soziale Institutionen, die meist unbürokratisch und schnell da einspringen, wo die Not am größten ist.

Dieses Engagement möchte die PAZ nun schon zum dritten Mal mit ihrer Initiative „Gemeinsam helfen“ würdigen und belohnen. Zusammen mit Peiner Firmen und dem Verein „Keiner soll einsam sein“ hat die PAZ das Projekt „Gemeinsam helfen“ ins Leben gerufen. Diese Initiative soll über ihre tägliche Arbeit und Projekte Aufklärungsarbeit leisten und zugleich Not leidenden Menschen im Peiner Land aktiv helfen.

Hier haben alle Leser die Gelegenheit, sich umfassend über die eingesandten Projektideen zu informieren. Die große Bandbreite der Vorschläge zeigt die Vielfalt sozialen Engagements im Peiner Land. Nach 31 Institutionen im vergangenen Jahr sind dieses Mal 34 Teilnehmer dabei. Die Projekte reichen von Unterstützung für Kinder über die Bildung von Schülern bis hin zum bürgerschaftlichen Engagement, um nur einige der spannenden Aktionen zu nennen.

Alle Ideen werden in der E-Paper-Beilage ausführlich vorgestellt, sodass die Leser sich ein Bild machen können. Im Spendentopf sind bereits große Teile des Anzeigenerlöses dieser Beilage und eine Spende in Höhe von 5000 Euro des Vereins „Keiner soll einsam sein“.

Über die Vergabe der drei ersten Preise entscheiden allein die Leser. Für den ersten Platz gibt es einen Geldpreis in Höhe von 2500 Euro. Der Zweitplatzierte bekommt 1500 Euro, der Dritte erhält 1000 Euro. Doch auch alle anderen Bewerber gehen nicht leer aus. Im Abstimmungszeitraum vom 24. Mai bis 2. Juni können alle Leser für „ihr“ Projekt anrufen. Die entsprechenden Telefonnummern sind jeweils bei den Projekten vermerkt. Jede Telefonstimme zählt und hilft. Die Erlöse aus der Telefonabstimmung gehen mit in den großen Spendentopf ein und werden zu gleichen Teilen auf den 4. bis 34. Platz verteilt. Die PAZ stockt die Gesamtsumme dann noch auf. Mehrfachabstimmungen für verschiedene Projekte sind möglich und erwünscht – umso mehr Geld geht an die sozialen Initiativen. Nach Ende der Telefonaktion werden die Gewinner unter Aufsicht des Notars Hans-Hinrich Munzel ermittelt.

In einer Beilage am 14. Juni werden dann alle Gewinner vorgestellt. Außerdem wird noch einmal über die Arbeit in den Institutionen berichtet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung