Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
PAZ produziert zu Freischießen einen Film

Peine PAZ produziert zu Freischießen einen Film

Peine. „Freischießen - Der Film“. So heißt das neue Projekt der Peiner Allgemeinen Zeitung. „Wir wollen alle wichtigen Ereignisse beim großen Heimatfest in unserer Stadt einfangen und zu einem interessanten Streifen zusammenfügen“, sagte PAZ-Anzeigenleiter Carsten Winkler.

Voriger Artikel
Freischießen: Neue Attraktion auf dem Festplatz
Nächster Artikel
Jahner, Bildung und Junggesellen marschierten zum Sundern

Freischießen - Der Film (v.l.): Carsten Winkler, Simon Thomas und Thomas Weitling.

Quelle: Thorsten Pifan

Hinter der Kamera steht PAZ-Mitarbeiter Simon Thomas, der mit einer Drohne auch eindrucksvolle Aufnahmen aus der Luft machen wird. Bürgerschaffer Thomas Weitling ist von dem Projekt begeistert. „Damit erhalten wir ganz neue Perspektiven vom Peiner Freischießen“, sagte er und war sofort Feuer und Flamme.

Gemeinsam arbeiteten Weitling und Thomas einen Drehplan für das Projekt aus. „Ziel ist es, besondere Eindrücke über das Freischießen zu gewinnen, die es bisher noch nicht gab“, sagte Weitling. So wird Thomas bereits an diesem Wochenende mit seiner Kamera und der Drohne unterwegs sein, wenn die Schützen aus den sieben Korporationen auf die Scheiben halten, um die großen Majestäten zu ermitteln.

Denn auch dabei gibt es Besonderheiten, wenn beispielsweise die Junggesellen vom Corps der Bürgersöhne am Sonntagmittag zum Sundern marschieren - angeführt vom Spielmannszug des MTV Stederdorf.

Auch rund um die fünf tollen Tage gibt es viele ungewöhnliche Bilder zu sehen, die aus der Luft noch eindrucksvoller sind, beispielsweise wenn die Jugendspielmannszüge nach dem Platzkonzert ausschwärmen, um über den Festplatz zu ziehen, um einzelnen Schaustellern ein Ständchen zu bringen.

Ein Höhepunkt des Films wird sicher die Königsproklamation am Montag, 4. Juli, sein. Dazu werden 1000 grün-rote Fahnen verteilt, mit denen die Bürger dann Richtung Kamera winken, um vom Peiner Freischießen zu grüßen. Damit die Proklamation pünktlich beginnen kann, bittet Bürgerschaffer Thomas Weitling darum, dass die Peiner schon vor 18 Uhr auf dem historischen Marktplatz sind.

  • Interessierte, die das Projekt unterstützen wollen und dafür auch im Film berücksichtigt werden, wenden sich an Anzeigenleiter Carsten Winkler unter Telefon 05171/406120.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Freischießen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung