Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Die Könige des Freischießens stehen fest

Peine Die Könige des Freischießens stehen fest

Peine. Die Spannung steigt, denn die Majestäten des Peiner Freischießens stehen fest. Indes - noch kennt sie keiner, nicht einmal der stets eingeweihte Kreis um die Bürgerschaffer Thomas Weitling und Hans-Peter Männer sowie die Hauptleute der sieben Freischießen-Korporationen.

Voriger Artikel
„Kreidezeit“ auf dem Schützenplatz
Nächster Artikel
Hitzewelle rollt an: Freischießen bei 37 Grad

Scheibe zum Jubiläum der Braumanufaktur Härke: Rüdiger Kreis (l.) und Jens Thomas präsentieren das schöne Stück.

Quelle: pif

Der Bürgerkönig, den die Bürger-Korporationen, Schützengilde zu Peine von 1597, das Bürger-Jäger-Corps und das Neue Bürger-Corps unter sich ausschießen, wird traditionell erst am Freitag ausgeteilert.

Insgesamt zielten am Wochenende 130 Schützen auf die Scheibe des Bürgerkönigs. Wie viele Nägel dabei geschossen worden sind, ist stets ein wohl gehütetes Geheimnis, das erst am kommenden Samstag gelüftet wird.

Ganz der Tradition folgend hatte Bürgerschaffer Thomas Weitling die Schützen begrüßt, bevor der amtierende Bürgerkönig Kay-Simon Knuth den ersten Schuss abgab und sich dabei auch den Nagel mit der Nummer eins sicherte. Dabei hatte er noch im Vorfeld angekündigt, dass er nicht treffen wolle. Nun hat er die Chance, am kommenden Montag von Bürgermeister Michael Kessler proklamiert zu werden. Allerdings gibt es noch eine kleine Hürde. Denn proklamiert werden können nur Schützen, die auch ihren Bürgerpflichten nachkommen - und das bedeutet, dass sie an den großen Ausmärschen zum Peiner Freischießen in der kommenden Woche teilnehmen müssen. Wer einen Marsch versäumt, kann auch nicht proklamiert werden.

Auch die anderen Korporationen - Corps der Bürgersöhne, MTV Vater Jahn Peine, Peiner Walzwerker Verein und der TSV Bildung - haben am Samstag und Sonntag ihre Majestäten ausgeschossen. Sie werden ihre Majestäten ebenfalls in den kommenden Tagen austeilern.

Zum Jubiläum der Braumanufaktur Härke, die in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiert, wurde eine Sonderscheibe ausgeschossen. Mitmachen durften alle Korporierten. Geschossen haben insgesamt 193 Schützen. Die Scheibe wird am Montag überreicht.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Freischießen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung