Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Bürger-Jäger erhalten Orden von legendärem Bürgerschaffer

Heinrich Rösemann Bürger-Jäger erhalten Orden von legendärem Bürgerschaffer

Den Orden, der Heinrich Rösemann an die Würde als Bürgerkönig im Jahr 1893/94 erinnerte, hat der legendäre Bürgerschaffer Zeit seines Lebens in Ehren gehalten. Nun hat ihn sein Enkel, Klaus Schaefer, im großväterlichen Nachlass entdeckt und den Bürger-Jägern vermacht, damit sie ihn in Ehren aufbewahren.

Voriger Artikel
Junggesellenkönig Yannick Höver nagelte Scheibe an
Nächster Artikel
Bildungs-Majestät „Pedda“ feierte elf Stunden seinen Königsball

Peine. Heinrich Rösemann prägte über zwei Jahrzehnte mit Fritz Bente an seiner Seite das Peiner Freischießen. Von 1912 bis 1933 war er Bürgerschaffer. Im Jahr der Machtergreifung der Nationalsozialisten traten Rösemann und Bente einig von ihrem Amt zurück. „Die Nazis wollten den beiden einen dritten Bürgerschaffer an die Seite stellen – einen von der Partei“, sagt Uwe Neubauer, der Urenkel Rösemanns. Und den dritten Schaffer wollten sich die traditionsbewussten Peiner eben nicht an die Seite stellen lassen.

Den Erinnerungsorden fand Schaefer durch Zufall. Und als er im Freischießen-Sonderheft der PAZ den Aufruf der Bürger-Jäger gelesen hatte, dass die Korporation historische Schätze sucht, wandte er sich sofort an BJC-Adjutant Jens Hoffmann. Dann wurde ein Termin zur Übergabe vereinbart. Inzwischen hängt der schmucke Orden mit einer Porträtzeichnung von Heinrich Rösemann, die der bekannte Peiner Maler Werner Szews angefertigt hat, in der Galerie der Bürger-Jäger im Saal des Bürger-Jäger-Heims.

„Es ist immer toll, wenn wir Unikate bekommen, die unsere Geschichte widerspiegeln und die wir in Ehren halten können“, sagt Hoffmann und dankt Schaefer und Neubauer, dass sie an das Bürger-Jäger-Corps gedacht haben. Der Adjutant hofft zudem, dass die Peiner weiter an die Korporationen denken, wenn sie in alten Truhen auf dem Dachboden oder im Trödel im heimischen Keller Fundstücke rund um das Peiner Freischießen entdecken.

Bürgerschaffer Rösemann wurde 1861 in Rosenthal geboren und war Maurer. Später stieg er zum Polier auf. Gemeinsam mit Fritz Bente unterhielt er exzellente Beziehungen zu den Schaustellern und konnte daher für den Festplatz beim Freischießen stets die neuesten Attraktionen verpflichten. Denn schon in alten Zeiten hatte das Peiner Freischießen einen „akkeraten“ Ruf.

Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung