Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
419. Peiner Freischießen feierlich eröffnet

Peine 419. Peiner Freischießen feierlich eröffnet

Peine. Mit etwas Wehmut eröffnete Bürgermeister Michael Kessler (SPD) gestern offziell das 419. Peiner Freischießen, denn für ihn war es das letzte Mal. Der 67-Jährige wird aus Altersgründen nicht mehr bei der Bürgermeisterwahl antreten.

Voriger Artikel
Bürgerkönig des Freischießens 2016 ist ausgeteilert
Nächster Artikel
Tausende Besucher beim „Rosenumzug“

Peines Bürgermeister Michael Kessler (Mitte) eröffnete auf dem historischen Marktplatz offiziell das 419. Freischießen. Neben ihm auf dem Podium standen zahlreiche Politiker aus Stadt und Landkreis.

Quelle: Isabell Massel

Tausende Freunde des Freischießens, darunter viele Familien, verfolgten die Zeremonie vor dem alten Rathaus auf dem historischen Marktplatz. Noch mehr Menschen säumten beim anschließenden Umzug durch die Peiner Innenstadt die Straßen.

Ausgesprochen feierlich ging es bei der offiziellen Eröffnung zu. „Bei diesem größten Fest der Stadt kann man wunderbar entspannen, sich lösen von der Hektik des Alltags und vielleicht merken, was der wahre Wert des Lebens ist: Nämlich die menschlichen, die freundschaftlichen Beziehungen“, erklärte Kessler.

Überraschung gelungen: SGPF brachte Bürgermeister Michael Kessler ein Ständchen mit Gänsehautgarantie.

Zur Bildergalerie

Zahlreiche Ehrengäste lauschten den Worten des Bürgermeisters. Dabei waren unter anderem: Die Ehrenringträger Ulrich Biel, Professor Dr. Günter Geisler und Heinz Möller, die Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann und der Landtagsabgeordnete Matthias Möhle, Landrat Franz Einhaus, Superintendent Dr. Volker Menke, Pfarrer Hendrik Rust sowie zahlreiche Vertreter der Wirtschaft, der Behörden, der Banken, der Polizei und viele Ratsmitglieder aus Stadt und Kreis.

Ein Höhepunkt der Zeremonie war die Verleihung des Grünen Bandes der Stadt Peine. Diesmal wurde es an die Fahne des Bürger-Jäger-Corps geheftet, das die begehrte Trophäe mit einem Teiler von 3266 zum siebten Mal gewann und das Corps der Bürgersöhne (3810) und die Peiner Schützengilde (4186) auf die Plätze verwies.

Am Ende seiner Begrüßung sprach Bürgermeister Kessler dann die entscheidenden Worte: „Ich übergebe die Fahnen in die Obhut der Fahnenabordnungen und der Korporationen und erkläre hiermit das Peiner Freischießen 2016 für eröffnet.“ Es gab großen Applaus.

tk

  • Heute zur Proklamation werden vorher 1000 grün-rote Fähnchen verteilt. Damit sollen die Peiner dann in Richtung Drohne winken, mit der zurzeit der Film über das Peiner Freischießen entsteht.

Der Text wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Freischießen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung