Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Staatsanwaltschaft: Eheprobleme mögliches Motiv

Familiendrama in Ilsede Staatsanwaltschaft: Eheprobleme mögliches Motiv

Als mögliches Motiv für den Mord an vier Kindern in Groß Ilsede gibt die Staatsanwaltschaft Hildesheim Eheprobleme an. Der 36-jährige Vater sei dringend tatverdächtig, gestern abend seine Kinder im Alter von 12, 9, 7 und 5 Jahren getötet zu haben, so Oberstaatsanwalt Bernd Seemann.

Hier die Pressemitteilung im Wortlaut:

Vier Kinder in Ilsede getötet
Ein 36-jähriger Mann aus Ilsede ist dringend tatverdächtig, in den Abendstunden des 14.06.2012 in Ilsede seine vier Kinder im Alter von 12, 9, 7 und 5 Jahren getötet zu haben.
Danach hat er sich selbst schwere Verletzungen, vermutlich in Selbsttötungsabsicht, zugefügt. Der Beschuldigte befindet sich derzeit schwer verletzt in einem Krankenhaus.
Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann wegen dringenden Tatverdachts des Mordes in vier Fällen eingeleitet, einen Untersuchungshaftbefehl beantragt und die Obduktion der Leichen angeordnet.
Der dringende Tatverdacht beruht u.a. auf den Spuren am Tatort und einem Abschiedsbrief des Beschuldigten.
Als Tatmotiv kommen Eheprobleme in Betracht.

Die Mutter der Kinder war zur Tatzeit nicht in Deutschland.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung