Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„medlz“: Spitzen-a-cappella zum Jubiläum

Peine „medlz“: Spitzen-a-cappella zum Jubiläum

Peine. 25 Jahre Peiner Forum: Viele Gäste aus Kultur, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und fast alle Mitarbeiter dieser Stätte für Kultur und Begegnung ließen sich die fantastische A-cappella-Show der „medlz“ zum Jubiläum gestern Abend nicht entgehen. Dementsprechend hatte Kulturringvorsitzender Heinz Möller viele Hände zu schütteln.

Voriger Artikel
Krippenplätze in der Stadt Peine
Nächster Artikel
40 Empfehlungen für Peiner Kulturentwicklungsplan

Musikalische und optische Glanzpunkte: Die „medlz“ lieferten eine tolle A-cappella-Show.

Quelle: im

Er freue sich, dass so viele der Einladung gefolgt seien, sagte Möller zur Begrüßung. „Ich sehe viele, die mir seit vielen Jahren wohlbekannt sind. Unter uns ist auch jemand, der wesentliche Impulse gegeben hat - Dr. Willy Boß.“ Möller, der selber von Anfang an am Entstehen des Forums mitgewirkt hatte, begrüßte den früheren Peiner Stadtdirektor ausdrücklich.

„Nach 25 Jahren ist dieser Ort mitten in Peine zu einem der beliebtesten Anlaufpunkte geworden“, erklärte Möller. Es habe sich ein vielfältiges, interessiertes und kulturell waches Publikum gebildet. „Wir alle profitieren davon, nur wenige Städte in Deutschland erfahren so großen Zuspruch.“ Die Stadt und das Umland seien kulturell sehr lebendig - „und das möge so bleiben“.

Möller dankte der Stadt und dem Landkreis, deren Investitionen und Offenheit für die kulturelle Arbeit dies alles ermöglicht hätten. Er nannte Sponsoren und schließlich die Mitarbeiter und das Team um Kulturring-Geschäftsführer Christian Hoffmann.

Und dann kamen die „medlz“ und sangen „Unsere Liebe ist aus Gold“ von Frida Gold und verzauberten die Gäste im Forum. Die Frauen-a-cappella-Band aus Dresden mit Silvana, Nelly, Maria und Sabine gehört zur Top-Elite der Szene und brachte die größten Hits der letzten 20 Jahre auf die Bühne des Forums. Sie sind sexy, lustig und begnadete Sängerinnen.

Mit ihrem dritten Album und aktuellem Programm „Unsere Zeit“ legten die Pop-Ladys den Beweis dafür vor, dass sie aus der Spitze der europäischen A-cappella-Szene nicht mehr wegzudenken sind.

  • Einen ausführlichen Bericht über das Jubiläumskonzert lesen Sie in der morgigen Ausgabe der PAZ.

Von Jan Tiemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung