Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei neue Selbsthilfegruppen starten

Peine Zwei neue Selbsthilfegruppen starten

Gleich zwei neue Selbsthilfeangebote starten im März. Unterstützt werden sie von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.

Voriger Artikel
Warnstreik in Peine am Montag
Nächster Artikel
Zaun von Damwild-Gehege erneut beschädigt

Neue Selbsthilfegruppen: Die Betroffenen suchen Kontakt und Erfahrungsaustausch mit Menschen die an Adipositas oder Psychosen leiden.

Quelle: Archiv

Peine. Ein erstes Treffen zur Gründung eines "Psychose-Gesprächskreises" findet am Dienstag, 20. März, ab 18.30 Uhr in der KISS statt. Angesprochen sind Menschen mit persönlichen Psychose-Erfahrungen und dem Wunsch nach verständnisvollen Gesprächen. "Denn, wer jemals mit einer Psychose gelebt hat, dessen Leben wird häufig gründlich auf den Kopf gestellt", erläutert der anonyme Initiator. Ziel des Gesprächskreises ist die gegenseitige Unterstützung und die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre zu zuhören und zu erzählen, Gemeinsamkeit zu erleben und neue Strategien im Umgang mit der Krankheit kennen zu lernen. Kontakt zum Initiator können Interessierte per E-Mail über emaselbsthilfe@web.de aufnehmen.

Eine neue Selbsthilfegruppe zum Thema "Essgestörte Vielesser" für Menschen mit Adipositas startet am Samstag, 24. März, um 11 Uhr. Die Initiatorin der Selbsthilfegruppe lebt selbst seit vielen Jahren mit einer manifesten Essstörung und sucht nun Interessierte zur Gründung einer Selbsthilfegruppe in Peine und Umgebung. Sie beschäftigen vor allem folgende Fragen: Fühlen Sie sich manchmal hilflos, weil Sie Essen, obwohl Sie keinen Hunger haben? Essen Sie manchmal heimlich und schämen sich dafür? Haben Sie bereits erfolglos versucht Ihr Verhalten zu ändern? Oder haben Sie Ihr Verhalten bereits erfolgreich geändert? Fällt es Ihnen schwer nicht in alte Verhaltensweisen zurückzufallen? Der Ort des Treffens wird bei der Anmeldung bekanntgegeben. Kontakt zur Initiatorin (Carola) ist unter 05177/506330 möglich.

Für eine persönliche Beratung, Anmeldung und die Termine nachfolgender Treffen stehen die Mitarbeiterinnen der KISS, Andrea Streit und Caroline Gratz, unter 05171/9409560, Bodenstedtstraße 11 in Peine zur Verfügung.

 jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung