Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zuspruch: Geplante Kooperation mit Nachbarstädten

Peine Zuspruch: Geplante Kooperation mit Nachbarstädten

Peine. Viel Zuspruch gibt es in der Politik im Peiner Land für die geplante Zusammenarbeit mit den Nachbarstädten Braunschweig und Hannover (PAZ berichtete). Vor allem der ins Gespräch gebrachte einheitliche ÖPNV-Tarif mit einem Metropol-Ticket stößt auf allergrößtes Interesse.

Voriger Artikel
Abstandsmessung auf A2: Viele Verstöße
Nächster Artikel
Ausstellung im Rathaus: Verschwundene Wüstung Alrum

Trafen sich zum Austausch (v.l.): Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok, Peines Landrat Franz Einhaus und Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth.

Quelle: Michael Lieb (mic)

Allerdings, so heißt es zumindest aus den Reihen der CDU, hätte die Stärkung der Achse Hannover-Peine-Braunschweig schon viel früher realisiert werden sollen.

Peines SPD Bürgermeisterkandidat Klaus Saemann begrüßt die Initiative von Landrat Franz Einhaus (SPD) zur stärkeren Vernetzung der Kommunen und zur Realisierung eines einheitlichen Tarifsystems für die Metropolregion dagegen uneingeschränkt.

„Im Rahmen der angekündigten weiteren Gespräche, insbesondere mit der Region Hannover und dem Zweckverband Großraum Braunschweig ZGB hat unser Landrat die volle Unterstützung der Peiner SPD. Dieses Thema hat in der Bevölkerung einen sehr hohen Stellenwert und muss daher angepackt werden.“

Saemann fordert hier für die anstehenden Gespräche auch über die Themenbereiche der Taktzeiten und insbesondere der fehlenden Zugverbindungen in den Nachtstunden zu sprechen. Insbesondere für die jugendlichen Einwohner sei es enorm wichtig, hier für weitere Anbindungen zu sorgen. „Auch die Attraktivität unseres Mittelzentrums Peine als idyllische Einkaufsstadt mit den kulturellen und gastronomischen Angeboten werde durch eine solche Maßnahme gestärkt“, so Saemann.

Michael Kramer, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Großraumfraktion Braunschweig, sagt: „Stadt und Landkreis Peine stellen die Klammer zwischen Hannover und Braunschweig dar. Dies hat Landrat Einhaus nun auch endlich erkannt. Schon vor Jahren habe ich im Kreistag auf diese exzellente regionale Lage hingewiesen und die politische Mehrheit, die Kreisverwaltung und den Landrat aufgefordert, mehr Aktivitäten in der Achse Hannover-Peine-Braunschweig zu entwickeln.“

Statt dessen habe Einhaus jahrelang Energie, Zeit und Kapazitäten in eine fruchtlose Fusionsdebatte mit Hildesheim gesteckt. In 16 Jahren Amtszeit hätte er längst Verhandlungen, Planungen, Vereinbarungen mit Stadt oder Region Hannover führen können. Die konstruktive Vertretung von Kreisinteressen in den Gremien des ZGB habe der Landrat selber nie wahrgenommen.

Kramer: „Schon vor zehn Jahren haben die Verkehrspolitiker im ZGB Bemühungen für ein regionsübergreifendes Ticket im öffentlichen Nahverkehr gefordert, sind aber an der unnachgiebigen Haltung der Region Hannover gescheitert. Als verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Großraumfraktion im ZGB befürworte ich weiterhin diese Bemühungen, sehe den Aktionismus im Moment allerdings unter rein wahltaktischen Gründen. Immer wieder hat der Landrat im Kreistag den ÖPNV kritisiert, doch konkret unternommen hat er bisher nichts.“

Es sei dringend erforderlich, dass mit neuen Kräften die Positionen von Stadt und Landkreis Peine, nach Ost und West vorteilhaft vertreten werden. Die Zukunft Peines liege sowohl in einem starken Großraum Braunschweig, als auch in sinnvollen Kooperationen zur Region Hannover. „Die angedachten Aufgabenfelder und jeder Landrat der dies endlich anpackt, wird von mir unterstützt“, schließt Kramer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung